Die Welt der Düfte
Ylang-Ylang von den Komoren

3 Min.
Verfügbar von 04.01.2018 bis 12.01.2018
Nächste Ausstrahlung : Donnerstag, 1. Februar um 08:40
Die Ernte der gelbweißen Ylang-Ylang-Blüten auf den Komoren ist eine schweißtreibende Arbeit, die zumeist schlecht bezahlt wird. In einem aufwendigen Destillationsverfahren wird aus unzähligen Blüten, für die riesige Waldflächen abgeholzt werden, das kostbare Konzentrat extrahiert. Es ist ein bittersüßer Duft, der sich über die Plantagen der Inselgruppe im Indischen Ozean legt.
Die Ernte der gelbweißen Ylang-Ylang-Blüten auf den Komoren ist eine schweißtreibende Arbeit, die zumeist schlecht bezahlt wird. In einem aufwendigen Destillationsverfahren wird aus unzähligen Blüten, für die riesige Waldflächen abgeholzt werden, das kostbare Konzentrat extrahiert. Es ist ein bittersüßer Duft, der sich über die Ylang-Ylang-Plantagen der Inselgruppe im Indischen Ozean legt. Die intensiv duftende Blume mit den sechs sternförmig angeordneten Blütenblättern ist der Stolz der Tropeninseln Grande Comore und Anjouan in der Straße von Mosambik. Der Inselstaat ist Hauptlieferant der gelben Blüten weltweit. Die Ylang-Ylang-Produktion ist sein wichtigster Wirtschaftsfaktor und sichert der Bevölkerung das Überleben. Das hatte einen jahrelangen Raubbau an der Natur zur Folge. Doch nun wirken Akteure der Branche diesem Trend entgegen und nutzen ihr weltweit anerkanntes Know-how, um die malerischen Tropenlandschaften des Inselstaates zu retten. Eine neue Generation von Unternehmern und Wissenschaftlern setzt sich gemeinsam mit Duftherstellern wie Thierry Wasser, Parfümeur bei Guerlain, dafür ein, dass die Ylang-Ylang-Blüte wieder den Duft des Paradieses verströmt und Nachhaltigkeit Produktion und Ernte bestimmt.

Besetzung und Stab

Regie :

Benoît Laborde

Land :

Frankreich

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F