So schläft die Welt
Deutschland

26 Min.
Verfügbar vom 03/09/2018 bis 01/12/2018
Live verfügbar: ja

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Der Schlafexperte Dr. Michael Feld hat untersucht, wie verschiedene Kulturen mit Schlaf und Schlafstörungen umgehen. Er hinterfragt alte Gewohnheiten, prüft neue Konzepte und gibt Tipps für einen gesunden Schlaf. In dieser Folge: Im Vergleich zu anderen Ländern steht man in Deutschland besonders früh auf.

Die Deutschen sind berühmt für ihre Disziplin und ihre Effizienz. Das fordert Zugeständnisse beim Schlaf. In Deutschland stehen die Menschen morgens besonders früh auf, am frühesten in ganz Europa. Gleichzeitig verschieben sich die Schlafenszeiten immer weiter nach hinten. Dauerbeleuchtung und Smartphone lassen die Menschen nicht mehr zur Ruhe kommen. Die Nacht ist jetzt auch Tag. Aber was passiert, wenn man sich vom Tag-Nacht-Rhythmus der Natur abkoppelt? Welche Folgen hat das für die Gesundheit?
Bereits in den 70er Jahren haben Mediziner und Wissenschaftler den Schlaf-wach-Rhythmus erforscht. Jetzt suchen Chronobiologen nach Möglichkeiten, die biologischen Voraussetzungen mit den alltäglichen Anforderungen wieder besser in Einklang zu bringen. Wie kann man trotz Leistungsdruck und Hektik ausreichend und erholsam schlafen?
Das Chronocity-Projekt der Kurstadt Bad Kissingen ist der weltweit erste Versuch, in einer Stadt die Lebenswelt so weit wie möglich an die natürlichen Schlafbedürfnisse der Bewohner und Kurgäste anzupassen.
Dr. Feld besucht Deutschlands erstes Nickerchencafé,in dem sich gestresste Großstädter in der Mittagspause diskret erholen. Außerdem lässt er testen, ob eine Übernachtung im Kornfeld wirklich so romantisch ist, wie die meisten Deutschen denken.


Regie :

Sibylle Smolka

Land :

Deutschland

Jahr :

2015

Herkunft :

WDR