Kulissen des Kultkinos
Auf den Spuren von "Herr der Ringe"

44 Min.
Verfügbar: vom 11. Dezember 2017 bis zum 17. Januar 2018
Nächste Ausstrahlung : Montag, 18. Dezember um 18:35
Untertitel für Gehörlose
Die Dokureihe macht sich anhand legendärer Filme auf zu spektakulären Drehorten, deren Kulissen teils erhalten geblieben sind. In dieser Folge: Von dem erhalten gebliebenen und inzwischen gut besuchten Filmset des Dörfchens Hobbingen aus unternimmt die Dokumentation einen abenteuerlichen Streifzug durch das Neuseeland, das Schauplatz von Peter Jacksons Mittelerde geworden ist.
Vor vielen, vielen Jahren, in einer lange vergessenen Fantasiewelt, schuf der Herrscher des Bösen den einen Ring. Um diesen zu zerstören, müssen die unter dem Ring geknechteten Gefährten eine lange und gefährliche Reise auf sich nehmen, bei der sie eine Vielfalt an fantastischen Landschaften durchqueren.
In Neuseeland, das aus zwei Hauptinseln besteht, der Nord- und der Südinsel, hat Regisseur Peter Jackson die komplette Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ gedreht, nach dem gleichnamigen Werk von J. R. R. Tolkien. Der britische Autor schöpfte seine Inspiration zwar aus dem mittelalterlichen England, doch die Waikato-Region auf der Nordinsel entspricht perfekt der grünen Hügellandschaft Mittelerdes.
Es ist die reichste Agrarregion Neuseelands. Ein Engländer erwarb dieses Land im 19. Jahrhundert von den Maori, um dort Pferde und Schafe zu züchten. Im Film dient es als Kulisse für das Auenland, ein kleines Paradies inmitten des verwüsteten Kontinents Mittelerde.
Hinter grünen Hügeln verbirgt sich Hobbingen, das Hobbit-Dorf, das auf der Farm von Russel Alexander errichtet wurde. Die Geschichte beginnt im kleinen Haus eines Hobbits. Der Ursprung dieses Volks reicht weit in lang vergessene Zeiten zurück. Diese kleinen Kreaturen bauen ihre Häuser traditionell in Höhlen und Erdlöchern, wo sie sich am wohlsten fühlen. Die Filmkulisse von Hobbingen mit 44 Häusern ist erhalten geblieben. Sie wird jeden Morgen von Dutzenden Gärtnern mit viel Liebe gepflegt, um die Besucher zu erfreuen, die jedes Jahr zu Hunderttausenden hierherkommen.
Die Dokumentation führt von Hobbingen aus zu den unterirdischen Höhlen des Owen’s Cliff, zum Mount Sunday mitsamt den Neuseeländischen Alpen im Hintergrund, ins feuchte und geheimnisvolle Fiordland und schließlich über die Vulkanregion Tongariro bis hin zur faszinierenden Vulkaninsel White Island vor der Küste der Nordinsel.

Besetzung und Stab

Regie :

Jean Froment

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE