Square IdeeWem gehört afrikanische Kunst?

27 Min.
Verfügbar vom 31/08/2019 bis 05/09/2020
Während einer Reise nach Afrika 2017 hat Emmanuel Macron Frankreich verpflichtet, die Kunstwerke in französischen Museen zurückzugeben. Wenn die Objekte geplündert wurden, sollten diese zurückgegeben werden. Macrons Vorstoß führte zum Streit. Wer ist Besitzer der Kunstwerke?

Während einer Reise nach Afrika im Jahr 2017 hat der Präsident der Republik Frankreich verpflichtet, die Kunstwerke in französischen Museen zurückzugeben. 90 Prozent des afrikanischen Erbes liegt in Frankreich, das während der Kolonialzeit nach Europa geschafft wurde. Einige Stücke sind Kriegsbeute, andere kommen von wissenschaftlichen Expeditionen oder Handel. Emmanuel Macron beauftragt dann einen Bericht, dessen Schlussfolgerungen waren klar. Wenn die Objekte ohne Zustimmung geplündert wurden, sollten diese zurückgegeben werden. Der Aufschrei führte zum Streit. Es wurden die schlechten Bedingungen für Erhalt, Restaurierung und Ausstellung in betroffenen Ländern angeführt. Deutschland seinerseits hatte in den vergangenen Jahren diese Erfahrung mit einer Sammlung aus Namibia gemacht. Restitution ist Debatte: Wer ist Besitzer dieser Kunstwerke?


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE