Square Idee
Putin: Politik eines Hooligans?

27 Min.
Verfügbar: 11/11/2017 bis zum 11/12/2017
Die westliche Presse nennt ihn Zar. Wladimir Putin wurde 2012 zum dritten Mal zum Präsidenten der Russischen Föderation gewählt und hat 2018 erhebliche Chancen, ein viertes Mal gewählt zu werden. Der ehemalige KGB-Offizier fasziniert - und verbreitet Angst. "Square Idee" spricht über Putin mit Oppositionspolitiker Stepan St. Sulakshine und Pulitzer-Preisträgerin Anne Applebaum.
Die westliche Presse nennt ihn Zar. Wladimir Putin wurde 2012 zum dritten Mal zum Präsidenten der Russischen Föderation gewählt und hat 2018 erhebliche Chancen, zum vierten Mal gewählt zu werden, wie es die russische Verfassung gestattet.
Der ehemalige KGB-Offizier fasziniert und verbreitet Angst. Verrat, Gifte und Korruption folgen seinem Ruf. Die Angst, die er schürt, scheint ihn nicht zu stören, angesichts der virilen Fotos, die der Kreml in der ganzen Welt verbreitet. Putin steht für eine konservative, repressive, slawophile Politik. Er glaubt an die Größe der russischen Zivilisation. Seine Beziehungen zu den USA erinnern an die Atmosphäre des Kalten Krieges. Er steht für die Schaffung neuer Allianzen mit Asien. Was sind seine Absichten? „Square Idee“ trifft in Moskau den oppositionellen Stepan Stepanovitch Sulakshine. Ein brillanter Naturwissenschaftler, der die Partei eines neuen Genres gründete, eine Partei gegen die "Hooligan-Politik" Putins, wie er sagt. Sein Gegenpart: die Amerikanerin und Polin Anne Applebaum. „Square Idee“ trifft die Pulitzer Preisträgerin, Schriftstellerin und Historikerin des Kommunismus und der Länder Osteuropas in London.

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2017