Bach: Johannespassion

116 Min.
Verfügbar vom 14/04/2019 bis 20/04/2019

Die Johannespassion ist neben der Matthäuspassion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach. Interpretiert vom Chor des Bayerischen Rundfunks, dem Originalklangensemble Concerto Köln sowie exzellenten Solisten unter der Leitung von Peter Dijkstra werden die Zuhörer ins Leipzig des frühen 18. Jahrhunderts entführt, Ort der Uraufführung 1724.

Johann Sebastian Bach schrieb die Johannespassion für die Karwoche des Jahres 1724 in Leipzig. Sie setzt ein mit der Gefangennahme Jesu im Garten Gethsemane und endet mit der Grablegung des Gekreuzigten. Im Zentrum des Werks steht das Verhör Jesu durch Pontius Pilatus, der keine Schuld an ihm findet und ihn daher nicht verurteilen möchte. Doch aus Furcht vor der aufgebrachten Menge beugt sich Pilatus schließlich dem Willen des Volkes. Die Johannespassion ist neben der Matthäuspassion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach und zudem sein dramatischstes Werk. So folgt die Konzertaufzeichnung des Oratoriums aus der hochgotischen Basilika St. Lorenz in Nürnberg einem szenischen Konzept, das die Theatralik der Passion widerspiegelt. Die Solisten singen und agieren auf einem kreuzförmigen Podest, nehmen Blickkontakt zueinander auf und unterstreichen ihre innere Bewegtheit durch minimale Bewegungen und Gesten. Auf diese Weise entsteht eine neue, fesselnde Interpretation der Johannespassion. Für die hohe musikalische Qualität unter der künstlerischen Leitung von Peter Dijkstra sorgen exzellente Solisten und der Chor des Bayerischen Rundfunks sowie Concerto Köln, eines der führenden Originalklangensembles im Bereich der historischen Aufführungspraxis der Musik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts.

Regie :

Elisabeth Malzer

Mit :

Maximilian Schmitt (Evangelist)
Tareq Nazmi (Christus)
Kresimir Strazanac (Pilatus)
Simona Brüninghaus (Magd)
Andreas Burkhart (Petrus)
Moon Yung Oh (Diener I)
Andreas Hirtreiter (Diener II)
Christina Landshamer (Sopran)
Anke Vondung (Alt)
Tilman Lichdi (Tenor)

Dirigent/-in :

Peter Dijkstra

Orchester :

Concerto Köln

Chor :

Chor des Bayerischen Rundfunks

Komponist und Autor :

Johann Sebastian Bach

Land :

Deutschland

Jahr :

2015

Herkunft :

BR