Cirque du Soleil - Das Konzert zum 30. Geburtstag

76 Min.
Verfügbar vom 26/12/2018 bis 25/03/2019

Seit 1984 ist Musik ein wesentlicher Bestandteil der Shows des Cirque du Soleil. Aus Anlass seines 30. Geburtstags organisierte er im Dezember 2014 eine Reihe von Konzerten in Montréal und stellte die Musik zum ersten Mal in den Mittelpunkt. Sechs Solisten interpretierten, begleitet von einem Chor und einem Orchester, die schönsten Stücke aus den bisher 35 Shows.

1982 bildete Guy Laliberté mit einigen Artisten eine kleine Varieté- und Straßentheatergruppe in der kanadischen Stadt Baie-Saint-Paul. Zwei Jahre später bekam diese Truppe den Auftrag, eine Vorstellung anlässlich der 450-Jahr-Feier Kanadas zu gestalten. Nach dem durchschlagenden Erfolg dieser Veranstaltung wurde beschlossen, einen artistisch ausgerichteten Zirkus zu gründen. So wurde am 16. Juni 1984 der Cirque du Soleil ins Leben gerufen. Und seitdem ist Musik ein wesentlicher Bestandteil jeder seiner Shows. Aus Anlass seines 30. Geburtstags organisierte der Cirque du Soleil im Dezember 2014 eine Reihe von Konzerten in der Kirche Saint-Jean-Baptiste in Montréal. Dort interpretierten sechs Solisten, begleitet von einem Chor und einem Orchester, die schönsten Stücke aus den bisher 35 Shows des Cirque du Soleil. In dieser von der Musik geprägten Show wird die Geschichte aus den Augen eines kleinen Mädchens namens Zoé erzählt, das im Laufe der Show erwachsen wird. Die Gefühlswelt Zoés stellt den roten Faden der Show dar und nimmt den Zuschauer mit auf eine wunderbare musikalische Reise durch 30 Jahre Zirkusgeschichte.

Musik :

Benoit Jutras

Inszenierung :

Véronique Dussault

Fernsehregie :

Mario Rouleau

Land :

Kanada

Jahr :

2014

Herkunft :

ZDF