Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Samstag, 22. Juli um 08.35 Uhr

Livestream: ja

Online vom 22. Juli bis zum 20. Oktober 2017

Der Weltraum fasziniert die Menschheit seit jeher - der Entdeckungslust sind keine Grenzen gesetzt. Nächstes Ziel ist der Rote Planet Mars. Aber ist eine Reise dorthin wirklich möglich? Wo sind die Grenzen der Raumfahrt? Die Reise ins All ist gefährlich, und trotzdem ist Astronaut der Traumberuf vieler kleiner und großer Menschen. Doch wie lebt es sich tatsächlich im All?

Der Weltraum fasziniert die Menschheit seit jeher – der Entdeckungslust sind keine Grenzen gesetzt. Nächstes Ziel ist der Rote Planet Mars. Aber ist eine Reise dorthin wirklich möglich? Wo sind die Grenzen der Raumfahrt? Die Reise ins All ist gefährlich, und trotzdem ist Astronaut der Traumberuf vieler kleiner und großer Menschen. Doch wie lebt es sich tatsächlich im All? „Xenius“ begleitet den deutschen Astronauten Alexander Gerst während seiner fünf Monate auf der Internationalen Raumstation ISS. Was auf der Erde selbstverständlich ist, wird im Orbit zur Herausforderung: schlafen, duschen, Fitnesstraining – und natürlich wissenschaftliche Experimente. Doch der Ausblick auf unseren blauen Heimatplaneten macht alles wieder wett. Auch die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard wollen dem Traum vom Astronautenleben einen Schritt näher kommen. Sie sind bei der Europäischen Raumfahrtagentur ESA in Bordeaux, sprechen mit dem französischen Astronauten Jean-François Clervoy über seine Erfahrungen im All, und „Xenius“-Moderator Pierre Girard erlebt bei einem Parabelflug, wie sich Schwerelosigkeit anfühlt. Auch echte Astronauten bereiten sich so auf ihre Mission vor. Die Schwerelosigkeit und ihre Auswirkungen auf den Körper gehören aber auch zu den Schwierigkeiten, die einer längeren Expedition im Weltraum im Wege stehen. „Xenius“ untersucht, welche Probleme die Ingenieure und Forscher noch lösen müssen, damit der Traum vom Marsflug Wirklichkeit werden kann.

Besetzung und Stab
  • Moderation: Dörthe Eickelberg, Pierre Girard
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:WDR
Kommentare (0)