Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Samstag, 10. Juni um 08.15 Uhr

Livestream: ja

Online vom 10. Juni bis zum 08. September 2017

GPS, das Global Positioning System, ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Das Navigationssatellitensystem hilft uns im Alltag, die Orientierung zu behalten - in Luft-, Seefahrt und Straßenverkehr, in der Landwirtschaft wie auch beim Sport. Doch das System hat auch seine Schwächen. Und kann mutwillig gestört werden.

GPS – drei kleine Buchstaben, große Wirkung: Das Global Positioning System ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Das Navigationssatellitensystem hilft uns im Alltag, die Orientierung zu behalten – in der Luft- und Seefahrt, in der Landwirtschaft wie auch beim Sport, ja sogar Geldautomaten – sie alle funktionieren mit GPS. Aber wie verlässlich ist GPS überhaupt? Was sind die Vorteile und was die Nachteile, wenn wir uns vollends auf diese Technik verlassen? Die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard wollen es wissen: In einer Luftfahrtschule bei Bordeaux liefern sie sich einen Wettkampf – mit Flugdrohnen. Dörthe tritt mit einer GPS-gesteuerten autonomen Drohne gegen Pierre an, der seine manuell durch den Parcours leitet. Präzision und Geschwindigkeit sind gefragt. Doch wer gewinnt: Mensch oder Maschine? Obwohl sich Kapitäne, Autofahrer und Geocacher millionenfach auf GPS verlassen, das System hat seine Schwachstellen: Nicht überall kommt das Signal stark genug an. Es kann sogar mutwillig gestört werden. Jamming wird in einer GPS-gesteuerten Welt zum echten Sicherheitsproblem. Und fordert Entwickler wie auch Behörden heraus. GPS hilft aber nicht nur, den richtigen Weg zu finden. Es kann auch uns finden! Mit GPS-Trackern versehene Gegenstände oder Personen können jederzeit geortet werden. Schöne heile GPS-Welt oder totale Überwachung?

Besetzung und Stab
  • Moderation: Dörthe Eickelberg, Pierre Girard
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:WDR
Kommentare (0)