Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Samstag, 19. August um 08.25 Uhr

Livestream: ja

Online vom 19. August bis zum 17. November 2017

Kurbäder sind noch nicht ganz aus der Mode gekommen. Zwar werden mittlerweile viele Kuranwendungen durch Wellnessangebote ersetzt, dennoch gelten Thermalkuren immer noch als wichtigste Anwendungen. Aber ist Heilen mit Wasser überhaupt möglich? Und was ist effektiver, trinken oder baden? In Vichy testet "Xenius" die heilende Wirkung des Wassers im Selbstversuch ...

Ob Bad Ischl, Karlsbad oder Vichy – sie alle umgibt ein ganz spezielles Flair aus längst vergangenen Zeiten. Doch auch heute sind Kurbäder noch nicht ganz aus der Mode gekommen. Zwar werden mittlerweile viele Kuranwendungen durch trendige Wellnessangebote ersetzt, dennoch gelten Thermalkuren immer noch als wichtigste Anwendungen. Aber ist Heilen mit Wasser überhaupt möglich? Und was ist effektiver, trinken oder baden? Thermalwasser kann sehr unterschiedlich zusammengesetzt sein. Darin enthalten sind Stoffe und Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Natrium, Hydrogenkarbonat oder Schwefel. Um als Heilwasser anerkannt zu werden, muss eine relativ hohe Konzentration von Mineralien vorhanden sein. Abhängig vom Krankheitsbild der Patienten wird der Genuss von einem oder mehreren Gläsern pro Tag verschrieben. Die häufigsten Krankheitsbilder sind Gelenk- oder Stoffwechselbeschwerden, darunter Arthrose, Rheuma oder Verdauungsbeschwerden. Auch im Zuge äußerer Anwendungen reagiert der Körper auf bestimmte Inhaltsstoffe des Thermalwassers. In Vichy testen die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug die heilende Wirkung des Wassers im Selbstversuch und sprechen mit einem Arzt über seine Erfahrungen mit Patienten. Dabei stellt sich heraus, dass eine Thermalkur mehr ist als eine Wellness-Veranstaltung.

Besetzung und Stab
  • Moderation: Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)