Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Donnerstag, 6. Juli um 16.45 Uhr

Livestream: ja

Online vom 06. Juli bis zum 04. Oktober 2017

Sie liefern Fleisch und zudem Milch, aus der man exzellenten Käse herstellen kann, sie werden als natürliche Landschaftspfleger genutzt und außerdem kann man sie auch zählen, um einzuschlafen: Schafe. Ihren Erfolg als Nutztier verdanken sie jedoch ihrer Wolle. Die "Xenius"-Moderatoren suchen heute einen professionellen Schafscherer in der Auvergne auf.

Sie liefern Fleisch und zudem Milch, aus der man exzellenten Käse herstellen kann, sie werden als natürliche Landschaftspfleger genutzt und außerdem kann man sie auch zählen, um einzuschlafen. Ihren Erfolg als Nutztier verdanken sie jedoch ihrer Wolle. Die Vorfahren unserer heutigen Schafrassen, die Mufflons, trugen keine Wolle, sondern ein Fell. Durch gezielte Züchtung wurde aus den dünnen Haaren dickere, schnellwachsende Wolle. Mit der Konsequenz für die Tiere, dass die Wolle regelmäßig geschoren werden muss. Die wärmende Wolle war ehemals Voraussetzung für die Besiedelung von nördlichen Landstrichen, mittlerweile ist jedoch die Nachfrage nach dem Naturprodukt gesunken. Die Schur ist nicht mehr Mittel, um an die Wolle zu gelangen, sondern notwendiges Übel. Die Frage ist also nicht, ob man Schafe schert, sondern wie tierfreundlich man dies tut. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug suchen heute einen professionellen Schafscherer in der Auvergne auf. Natürlich müssen sie mit anfassen, denn die Tiere, denen es heute an die Wolle geht, traben nicht freiwillig zu der Prozedur.

Besetzung und Stab
  • Moderation: Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)