Die großen MythenMannweib mit Esprit: Athene

26 Min.
Verfügbar vom 20/01/2021 bis 18/07/2021

Laut der Legende entsprang die Göttin Athene in voller Rüstung dem Kopf des Zeus. Durch diese „Kopfgeburt“ ist sie die Göttin der Weisheit, der Strategie und der Kriegstaktik. Rund um den Olymp ist sie seit jeher bekannt dafür, sich nicht von ihrer Vernunft abbringen zu lassen. Doch dann wagt es die junge Arachne, die Göttin zu provozieren.

Die Göttin Athene entsprang dem Mythos zufolge in voller Rüstung dem Kopf des Zeus. Durch diese „Kopfgeburt“ ist sie die Göttin der Weisheit, der Strategie und der Kriegstaktik. Im Gegensatz zu ihrem Bruder, dem Kriegsgott Ares, geht es Athene darum, durch eine intelligente Kriegsführung Frieden zu stiften, anstatt den Feind zu vernichten. Sie gilt als Beschützerin der Helden, der Menschen und des Staates sowie als Schirmherrin der Künste und Wissenschaften, aber sie ist auch eine Frau von bezaubernder Schönheit. Athene zieht die Blicke vieler Männer auf sich, und ihr eifrigster Verehrer ist der hässliche, humpelnde Gott Hephaistos. Ihr größter Rivale hingegen ist der Meeresgott Poseidon. Eines Tages streitet sie mit ihm um die Herrschaft über eine Stadt in der Region Attika. Die Bewohner werden aufgerufen, für eine der Gottheiten zu stimmen und entscheiden sich für Athene, die der Stadt ihren Namen gibt. Athene lässt sich stets von ihrer Vernunft leiten, doch ein einziges Mal wird auch sie von Eifersucht erfasst: als die junge Arachne behauptet, niemand könne besser spinnen und weben als sie, nicht einmal die Göttin selbst!

  • Regie :
    • Sylvain Bergère
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2014
  • Herkunft :
    • ARTE F