Die Stadt von morgen - Experimentierfeld Asien
Spektakuläre Kulturbauten

27 Min.
Verfügbar von 14/09/2018 bis 14/10/2018
Live verfügbar: ja

Die Dokureihe sucht nach Antworten auf die existenziellen Fragen für die Zivilisation im 21. Jahrhundert. In Japan und China sind viele der neuen Megastädte Meisterwerke aus übereinandergestapelten Ebenen für Menschen und Verkehr. In dieser Folge: Hongkong ist die Mutter aller asiatischen Groß- und Megastädte.

Hongkong ist die Mutter aller asiatischen Groß- und Megastädte. Es ist die Blaupause einer Verstädterung, die ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hier und in Tokio ihren Ausgang nahm: Millionen Menschen verließen das Land, die Städte wurden in die Höhe gepresst. Hier begann die extreme Verdichtung, seither stellt sich die Frage nach der Ordnung und der Balance. Auch verlangt die Ausdehnung der Städte nach neuen Plätzen, auf denen sich die Menschen treffen können. Kulturbauten sollen diese Funktion für die Metropolen der Zukunft, die keine Zeit für organisches Wachstum haben, übernehmen. Darum entstehen in China gegenwärtig so viele Museen und Kulturzentren. Die oft spektakulären Gebäude sollen den neuen Städten ein Gesicht geben. Diese Aufgabe übernimmt nun in Shenzhen das OCT Design Museum, das viel mehr ist als nur ein Museum: Es ist der Dorfanger, auf dem sich die Bewohner der umliegenden Wohnhochhäuser versammeln können. Das Kulturzentrum Dalian International Conference Center von Wolf D. Prix und seinem Wiener Büro Coop Himmel(b)lau kann 8.000 Menschen beherbergen. Das Gebäude präsentiert also wahrhaft eine Stadt in der Stadt. Eine architektonische Sensation ist das Ningbo History Museum des Architekten Wang Shu. Das 2008 errichtete Gebäude weist Wang Shus markantes Markenzeichen der Übertragung traditioneller Technik in moderne Gebäude auf. Sein 2005 errichtetes Ningbo Art Museum ist ein einfacher Museumsbau, eine leise Architektur, die für die Zukunft steht.

Regie :

Michael Trabitzsch, Jörg Daniel Hissen, Claire Floquet

Land :

Deutschland

Jahr :

2014

Herkunft :

ZDF