Wie das Land, so der Mensch
Frankreich - Der Luberon

2 Min.
Verfügbar von 04/07/2018 bis 11/07/2018
Live verfügbar: nein
Nächste Ausstrahlung am Mittwoch, 4. Juli um 17:40

Mit Hilfe von Geologen, Historikern und atemberaubender Luftaufnahmen ergründet die Serie die Geschichte einiger der spektakulärsten Landstriche Europas. In dieser Folge: Im Département Vaucluse bieten die Landschaften des Pays d'Apt ein atemberaubendes Farbenschauspiel. Das vor Jahrmillionen entstandene ockerfarbene Bergmassiv erstreckt sich über 25 Kilometer Länge.

Im Département Vaucluse bieten die Landschaften des Pays d’Apt ein atemberaubendes Farbenschauspiel. Das vor Jahrmillionen entstandene ockerfarbene Bergmassiv erstreckt sich über 25 Kilometer Länge und verdankt seinen Farbpigmenten den Beinamen „provenzalisches Colorado“. Jedes Jahr locken die größten Ockerbrüche Europas und das malerische Dörfchen Roussillon, das zu den schönsten Frankreichs zählt, Tausende von Besuchern an. Roger Fenouil, dessen Großvater das Musée de l’ocre gegründet hat, bringt Raphaël Hitier die Geschichte des Ocker-Abbaus und das Leben in der Region nahe. Die Entwicklung synthetischer Farbpigmente hat mittlerweile zur fast völligen Einstellung des Ocker-Abbaus geführt. Die letzte noch in Betrieb befindliche Ockermine erzeugt 800 Tonnen Ocker jährlich – kein Vergleich zu den 44.000 Tonnen, die noch Anfang des 20. Jahrhunderts dort gefördert wurden. Doch einige Passionierte halten das Wissen und die Techniken rund um die traditionelle Verwendung von Ocker am Leben.

Regie :

Jean-Michel Vennemani
Emmanuel Descombes

Land :

Frankreich

Jahr :

2014

Herkunft :

ARTE F