Michel Reis Quartet auf dem Festival Like a Jazz Machine 2014

Hidden Meanings

12 Min. - 1668 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Livestream: ja
    • Online vom 16. März bis zum 8. Mai 2019

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Niemand würde hinter dem jugendlichen Aussehen von Michel Reis die Disziplin und Seriosität vermuten, die diesen Künstler kennzeichnen, und die vielleicht auf seine Klassikausbildung zurückzuführen sind.

Der Luxemburger Pianist Michel Reis, Frontman des Michel Reis-Quartetts, studierte in Boston und ist auf allen Bühnen der Welt zu Hause. Er hat sich als Jazzkomponist einen Namen gemacht und arbeitete mit den größten Namen der internationalen Jazzszene zusammen. 2006 gewann er den zweiten Preis der renommierten Montreux Jazz Competition. Michel Reis bekennt sich zu Einflüssen von Joachim Kühn und Thelonius Monk. Sein Album Point Of No Return sichert ihm definitiv einen Platz am Jazz-Himmel.

Foto © Marc Lazzarini/Ville de Dudelange

Besetzung und Stab
  • Musiker/-in:Jonas Burgwinkel, Robert Landfermann, Stefan Karl Schmid, Michel Reis
  • Produzent/-in:Oléo Films
  • Land:Frankreich
Kommentare (0)