Fair handeln
Kakao aus der Elfenbeinküste

Ausschnitt (2 Min.)
Verfügbar von 25/09/2018 bis 24/12/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Mittwoch, 26. September um 17:10

Viele der in Europa verkauften Waren stammen vom anderen Ende der Welt und sind zudem erschreckend billig. Doch dazu gibt es eine Alternative. Schauspieler Hannes Jaenicke trifft Menschen in aller Welt, die ihre Produkte über den fairen Handel verkaufen. In der Elfenbeinküste besucht er eine Kakaobäuerin, auf deren Plantage es dank des fairen Handels keine Kinderarbeit gibt.

Aus der Elfenbeinküste kommt der größte Teil des Kakaos für die in Europa verkaufte Schokolade. Seit einigen Jahren konzentriert sich der Handel mit Kakao und Schokoladen-Grundstoffen weltweit nur noch auf wenige Unternehmen. Diese Monopolstellung, aber auch Börsenspekulationen beeinflussen den Kakaopreis – und damit die Einnahmen der Kakaobauern. Die Kakaobäuerin Emma baut seit 20 Jahren Kakao an. Seit vier Jahren ist sie Mitglied einer Kooperative, die ihr den Kakao zu fairen Bedingungen abkauft. Emma hat sechs Kinder und zehn Enkelkinder. Die jüngeren Kinder und alle Enkelkinder gehen zur Schule, statt wie in der Branche üblich beim Kakaoanbau und der Weiterverarbeitung zu arbeiten. Bei Emma gibt es keine Kinderarbeit, denn die Mitglieder der Kooperative helfen sich gegenseitig. Alle, die für den fairen Handel arbeiten, verdienen genug, um davon bescheiden leben zu können. Aber das ist beim Kakaoanbau in der Elfenbeinküste noch eine große Ausnahme. Hannes Jaenicke besucht die Kakaobäuerin Emma während der Ernte. Sie zeigt ihm, wie die Kakaobäume gepflegt werden müssen und welche Arbeitsschritte notwendig sind, bis die Kakaobohnen das typische Schokoladenaroma entwickeln. Und sie erzählt ihm, wie der faire Handel ihr Leben verändert hat und was sie sich in Zukunft für ihre Familie noch wünscht.

Regie :

Sibylle Smolka

Land :

Deutschland

Jahr :

2014

Herkunft :

ZDF