Der große Crash - Margin Call

101 Min.
Verfügbar vom 11/11/2018 bis 10/12/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Montag, 26. November um 14:05
Audiodeskription
Eine New Yorker Investmentbank im Jahre 2008, 36 Stunden vor der Finanzkrise: Kaum einer ahnt etwas von dem heraufziehenden Unheil, bis einem Analysten brisante Datensätze in die Hände fallen. - Regisseur J.C. Chandor wirft einen Blick hinter die Fassaden des Bankenwesens. Sein Film war auf der Berlinale 2011 für den Goldenen Bären und 2012 für einen Drehbuch-Oscar nominiert.
Peter Sullivan ist ein begnadeter Analyst, der 2008 seit kurzem im Risikomanagement einer großen New Yorker Investmentbank arbeitet. Als der erfahrene Mitarbeiter Eric Dale eines Tages im Zuge einer Entlassungswelle den Job verliert, bekommt Peter von ihm einen USB-Stick in die Hand gedrückt, auf dem sich brisante Informationen befinden sollen. Dales letzter Rat an seinen jungen Kollegen lautet: „Sei vorsichtig!“ Noch am selben Abend nimmt der neugierige Sullivan die Daten genauer unter die Lupe und ist augenblicklich alarmiert: Die Bank hat massenweise falsch bewertete und damit wertlose Immobilienkredite angehäuft. Würde dieser Umstand durch einen sogenannten Margin Call – einen Aufruf zur Aufstockung der Sicherheitsleistung – aufgedeckt werden, bedeutete dies das Ende: Die Firma wäre bankrott. Peter Sullivan reagiert sofort und beordert seinen direkten Vorgesetzten, den zynischen Lebemann Will Emerson, von der Bar zurück an den Schreibtisch. Auch dieser erkennt den Ernst der Lage. Nach und nach versammelt sich die gesamte Führungsriege in den Chefetagen des firmeneigenen Wolkenkratzers, um die existenzielle Ausnahmesituation in Augenschein zu nehmen: Es zeigt sich, dass der altgediente, mittlerweile resignierende Executive Sam Rogers längst eine derart katastrophale Entwicklung in Betracht gezogen hatte und seine Warnungen ignoriert wurden. Nun steht das Unternehmen mit dem Rücken zur Wand, und die verantwortlichen Entscheidungsträger erwarten mit nervöser Spannung das Machtwort ihres obersten Vorgesetzten, des CEO und Firmeneigners John Tuld. Noch in derselben Nacht fällt Tuld eine ebenso kaltblütige wie umstrittene Entscheidung …

Kamera :

Frank DeMarco

Schnitt :

Pete Beaudreau

Musik :

Nathan Larson

Produktion :

Before The Door Pictures
Benaroya Pictures
Washington Square Films
Untitled Entertainment

Produzent/-in :

Joe Jenckes
Robert Ogden Barnum
Michael Benaroya
Neal Dodson
Corey Moosa
Zachary Quinto

Regie :

J.C. Chandor

Drehbuch :

J.C. Chandor

Mit :

Kevin Spacey (Sam Rogers)
Paul Bettany (Will Emerson)
Jeremy Irons (John Tuld)
Zachary Quinto (Peter Sullivan)
Penn Badgley (Seth Bregman)
Simon Baker (Jared Cohen)
Mary McDonnell (Mary Rogers)
Demi Moore (Sarah Robertson)
Stanley Tucci (Eric Dale)

Land :

USA

Jahr :

2011

Herkunft :

ARD