Verschollene Filmschätze
1972. Präsident Nixon in China

27 Min.
Verfügbar: 18/11/2017 bis zum 26/11/2017
Nächste Ausstrahlung : Dienstag, 28. November um 06:40
"Verschollene Filmschätze" ist eine Sammlung bedeutender historischer Aufnahmen. In dieser Folge: Im Februar 1972 besuchte Richard Nixon als erster amerikanischer Präsident das kommunistische China. Sieben Tage lang dürfen Dutzende von amerikanischen Kameraleuten Richard Nixon filmen - bei der Besichtigung der Chinesischen Mauer oder bei Staatsbanketten.
Im Februar 1972 besuchte Richard Nixon als erster amerikanischer Präsident das kommunistische China. In der Hoffnung auf eine Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China traf er zahlreiche wichtige Vertreter der chinesischen Führung. Nach einem mehr als 20 Jahre währenden Bruch wird dieser Besuch als ein historischer Wendepunkt gewertet, der in Moskau für Ärger und Unruhe sorgt. Sieben Tage lang dürfen Dutzende von amerikanischen Kameraleuten Richard Nixon filmen – bei der Besichtigung der Chinesischen Mauer, bei Staatsbanketten und beim Spaziergang im Lieblingspark von Staatspräsident Mao Tsetung. Doch was erfährt die Presse jenseits der touristischen Ausflüge und Empfänge? Wie ist das Verhältnis zwischen Nixon und den Journalisten in seinem Tross? Und wie ist sein lang erwartetes Treffen mit Staatspräsident Mao verlaufen?

Besetzung und Stab

Regie :

Serge Viallet
Julien Gaurichon

Land :

Frankreich

Jahr :

2015

Bonus und Ausschnitt

An Bord der “Air Force One”

3 min