Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Mittwoch, 9. August um 17.10 Uhr

Livestream: ja

Online verfügbar: nein

Philippe Charlier, Forscher auf dem Gebiet der medizinischen Anthropologie, reist um die ganze Welt und studiert die Mythen und Riten, mit denen sich der Mensch mit Körper und Tod auseinandersetzt. In dieser Folge: Heute ist der Bär in Europa in freier Wildbahn kaum mehr anzutreffen. Doch in einigen untergegangenen Zivilisationen Europas spielte dieses Raubtier eine große Rolle.

Bis ins Mittelalter hinein wurde der Bär als ein Geist der Ahnen und als Gottheit verehrt. Er stand für große Machtfülle, für einen Neubeginn oder auch für die Königswürde, galt er doch in Europa lange Zeit als der König der Tiere. In der Region Vallespir in den französischen Pyrenäen an der Grenze zu Spanien erinnert noch heute ein Volksfest an diese Tradition. Philippe Charlier wohnt diesen Feierlichkeiten bei und geht den Riten und Symbolen des alt überlieferten Brauchtums auf den Grund. Jean Clottes, ein Spezialist für Ur- und Frühgeschichte, Höhlenkunst und Schamanismus, erläutert die besondere Beziehung, die die Menschen in der Steinzeit zum Raubtier Bär pflegten.

Besetzung und Stab
  • Regie: Dominique Adt
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)