ARTE Lounge

52 Min.
Verfügbar: vom 25. Oktober 2017 bis zum 24. November 2017
Daniel Hope und Alice Tumler in der ARTE Lounge: Diesmal folgen einige langjährige Weggefährten des Stargeigers der Einladung - der US-amerikanische Bariton Thomas Hampson und die schwedische Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter. Außerdem: der kanadische Singer-Songwriter Adam Cohen, der israelische Mandolinist Avi Avital und die lettische Akkordeonistin Ksenija Sidorova.
Thomas Hampson Der US-amerikanische Bariton Thomas Hampson wurde von der Metropolitan Opera Guild als Met Mastersinger ausgezeichnet und ist einer der bedeutendsten, innovativsten und gefragtesten Gesangssolisten der Gegenwart. Er wurde mehrfach mit dem Echo Klassik geehrt und erhielt 2011 den berühmten Concertgebouw-Preis. Anne Sofie von Otter Seit ihrem Solo-Debüt 1985 im Royal Opera House Covent Garden begeistert die schwedische Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter die großen Konzertsäle Europas und Nordamerikas, wo sie bereits mit allen großen Dirigenten und Orchestern die Bühne teilte. In der ARTE Lounge tritt sie gemeinsam mit dem Pianisten Bengt Forsberg auf, der seit 1980 ihr ständiger Begleiter bei Liedinterpretationen ist. Avi Avital Der junge israelische Musiker Avi Avital, einer der herausragenden Solisten weltweit an der Mandoline, verhilft diesem lange vergessenen Instrument auf eindrucksvolle Art und Weise zur Rückkehr in den klassischen Konzertsaal. Avital trat unter anderem auch mit Giora Feidman und Mstislaw Rostropowitsch auf. Ksenija Sidorova Die 1988 geborene und aus Lettland stammende Akkordeonistin Ksenija Sidorova verzaubert mit klassischen Werken auf meisterhafte Art ihr Publikum und erobert so die Herzen der Kritiker. Sidorova ist Absolventin der Londoner Royal Academy of Music und Gewinnerin zahlreicher Preise. 2013 veröffentlichte sie bereits ihr zweites Soloalbum. In der ARTE Lounge zeigt sie ihre ganze Vielseitigkeit nicht nur als Solistin, sondern sie begleitet auch Anne Sofie von Otter und spielt gemeinsam mit Avi Avital. Adam Cohen Der in Montréal geborene Singer-Songwriter Adam Cohen veröffentlichte er sein erstes Album „Adam Cohen“ bereits 1998, gefolgt von „Mélancolista“ in französischer Sprache im Jahre 2004. Adam Cohen ist auch Bandleader der kanadischen Band Low Millions, die im gleichen Jahr ihr Debüt-Album „Ex-Girlfriends“ herausbrachte. Immer wieder spielte der Sohn von Leonard Cohen mit dem Gedanken, einen Schlussstrich unter seine Musikkarriere zu setzen. Doch zum Glück erschien 2014 sein Solo-Album „We Go Home“, das er nicht wie gewöhnlich in einem Studio aufnahm, sondern dafür die beiden Häuser wählte, in denen er aufwuchs.

Besetzung und Stab

Regie :

Axel Ludewig

Darsteller :

Avi Avital
Adam Cohen
Anne Sofie von Otter
Ksenija Sidorova
Thomas Hampson

Land :

Deutschland

Jahr :

2014

Live auf ARTE Concert