Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Samstag, 16. September um 22.40 Uhr

Livestream: ja

Online vom 16. September bis zum 23. September 2017

Er ist der Botschafter für den Umweltschutz, Symboltier der globalen Erwärmung: der Eisbär. Bis 2050 – so prognostizieren viele – wird der König der Arktis ausgestorben sein. Doch ist das wirklich so? Dieser Frage geht die Dokumentation mit Hilfe von Wildtierbiologen, Meereisforschern, Inuit und anderen Experten auf den Grund.

Er ist der Botschafter für den Umweltschutz, Symboltier der globalen Erwärmung: der Eisbär. Bis 2050 – so prognostizieren Forscher – wird der König der Arktis ausgestorben sein. Doch ist das wirklich so? Die Lage des Eisbären ist weitaus vielschichtiger als in der Öffentlichkeit bekannt. In fünf Ländern sind die größten Landsäugetiere in freier Wildbahn zu finden: in den USA, Kanada, Grönland, Norwegen und Russland. 19 unabhängige Eisbärenpopulationen leben am Nordpol. Vier sind akut gefährdet, fünf sind stabil und eine wächst sogar. Für neun, vor allem auf der sibirischen Seite und in Ostgrönland, liegen bislang überhaupt keine Daten vor. Eine eindeutige Bestandsaufnahme ist also in vielen Teilen der Welt noch nicht machbar. Insbesondere die Ureinwohner im Norden Kanadas wollen in den letzten Jahren so viele Eisbären gezählt haben wie lange nicht mehr. Wie kann das sein und woran liegt das? Fest steht: Der Lebensraum des Eisbären ist bedroht. Nirgendwo ist der Temperaturanstieg durch den Klimawandel so stark zu spüren wie in der Arktis. Die Erwärmung war hier in den letzten Jahrzehnten doppelt so hoch wie im globalen Mittel. Doch die Frage nach dem zukünftigen Überleben des Eisbären erfordert einen differenzierten Blick. Der Eisbär ist längst mehr als ein Klimabotschafter, er ist zum Spielball der Interessen geworden. Wie groß ist die Not des Eisbären wirklich? Die Autoren treffen Wildtierbiologen und Ureinwohner in Kanada und Alaska und sie sprechen mit Klimaforschern auf Spitzbergen. Der Film dokumentiert die Situation des Eisbären und versucht Antwort zu geben auf die Frage, welche Chance es für das größte an Land lebende Raubtier der Welt noch gibt.

Besetzung und Stab
  • Regie: Anja-Brenda Kindler, Christopher Gerisch, Tanja Dammertz
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)

Bonus und Ausschnitt