Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Montag, 16. Oktober um 03.45 Uhr

Livestream: ja

Online vom 15. Oktober bis zum 22. Oktober 2017

Wie sieht unsere Zukunft hier in Europa aus? Sarah Schill bereist für ARTE fünf europäische Städte auf der Suche nach neuen Ideen und Konzepten. In dieser Folge geht es nach Krakau, seit jeher das geistige und kulturelle Zentrum Polens. Die Stadt gilt heute als der aufstrebende Innovationsstandort für Investitionen weltweit.

Krakau, die zweitgrößte Stadt Polens hinter Warschau, gilt bis heute als heimliche Hauptstadt des Landes. Mit seiner bedeutenden kulturellen und wissenschaftlichen Geschichte war die Stadt immer wieder Anziehungspunkt für Menschen aller Kulturkreise. Erst im Jahr 2011 bescheinigte der World Investment Report der UN, dass Krakau zu den aufstrebenden Investitionsstandorten weltweit zählt. Gleichzeitig spürt und sieht man das Erbe der kommunistischen Ära vor allem in den Außenbezirken der Stadt bis heute. Gentrifizierung auf der einen und fehlende Investitionen auf der anderen Seite haben aus Krakau eine Stadt mit vielen Gesichtern gemacht, die insbesondere für junge Menschen neue Chancen und Möglichkeiten bietet. Der junge IT-Unternehmer Marek Przystas teilt sich mit anderen Kreativen ein Großraumbüro in einer ehemaligen sozialistischen Fabrikhalle – die Stadt unterstützt die Start-up-Community mit billigen Mieten. Der Architekt Krzysztof Ingarden schafft mit seinen markanten neuen Zweckbauten eine innovative und zugleich sensible Modernisierung von Krakaus traditionsreichem Stadtbild. Der Künstlerin Cecylia Malik gelingt es immer wieder, mit aufsehenerregenden Aktionen und Installationen auf die bis heute ungelösten Umweltprobleme ihrer Stadt aufmerksam zu machen. Die Spätfolgen der sozialistischen Misswirtschaft entdeckt man auch im Stadtteil Nowa Huta. Hier, wo einst die Utopie eines neuen Menschenbildes in Architektur und Lebensstil verwirklicht werden sollte, nahm die Solidarnosc-Bewegung ihren Anfang. Bartosz Szydlowski hat die sozialen und politischen Konflikte der Vergangenheit und Gegenwart zum Anlass genommen, mit seinem Theater in dieses Viertel zu ziehen. Auf der Bühne seines Hauses spielen heute Laien gemeinsam mit Polens Theaterstar Jan Peszek. Altes und neues Europa – das auf dem Film „Mission“ basierende Theaterstück erzählt die Utopie von einer neuen Gesellschaft. Initiativen wie diese und wie die Aktionen von Cecylia Malik lassen Sarah erleben, welch wichtige Bedeutung Kunst im gesellschaftlichen Leben Krakaus bis heute hat.

Besetzung und Stab
  • Regie: Nicole Leghissa
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:MDR
Kommentare (0)