Volt

3 Min.
Verfügbar von 05/07/2018 bis 03/08/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Donnerstag, 5. Juli um 23:20

2018. Die sozialen Unruhen aus Frankreichs Vorstädten bedrohen mittlerweile die gesamte Grenzregion zwischen Saarland, Luxemburg und dem Elsass. Die Polizei hat die Aufgabe, die Übergangszonen zu sichern und abgeschobene und flüchtige Menschen vom Rest der Bevölkerung fernzuhalten ... - Dritter Spielfilm (2016) des deutsch-palästinensischen Autors und Filmemachers Tarek Ehlail.

Während eines grenzübergreifenden Einsatzes verfolgt der deutsche Polizist Volt einen Flüchtling durch die engen Gassen eines Flüchtlingslagers. Es kommt zu einem Zweikampf, bei dem Volt seinen Kontrahenten tötet. Da niemand anderes etwas von dieser Tat mitbekommen hat, bleibt Volt unbestraft. Volts Schuldgefühle treiben ihn in den darauffolgenden Wochen immer öfter in das Lager. Dort lernt er die jüngere Schwester seines Opfers kennen. Er gibt sich nicht zu erkennen und erlebt nun von beiden Seiten – im Polizeirevier und im Auffanglager –, wie die Unruhen in Folge seiner Tat immer weiter eskalieren. Volts ganze Persönlichkeit gerät nach und nach ins Wanken. Harte Einsätze, Schuldgefühle und Schlaflosigkeit bereiten ihm immer mehr Probleme, seine Arbeit als Polizist auszuüben. Er versucht, Vergebung zu erlangen, doch alles, was er unternimmt, verschlimmert die Situation eigentlich nur noch mehr. Als sich der Konflikt immer weiter zuspitzt, muss Volt erkennen, dass er die Schuld niemals begleichen können wird. Schließlich sieht er nur noch einen Ausweg … In „Volt“ treffen zwei Welten aufeinander, ihr Zusammenprall ist der Hauptkonflikt des Films. Der Wechsel zwischen Aggression und Schuld definiert den Schnittrhythmus dieses dystopischen Thrillers.

Kamera :

Mathias Prause

Schnitt :

Andrea Mertens

Musik :

Alec Empire

Produktion :

Augenschein Filmproduktion
Les Films d'Antoine
Saarländischer Rundfunk
Südwestrundfunk
ARTE
Antoine Simkine

Produzent/-in :

Jonas Katzenstein
Maximilian Leo

Regie :

Tarek Ehlail

Drehbuch :

Tarek Ehlail

Darsteller :

Benno Fürmann
Ayo
Denis Moschitto
Sascha Alexander Gersak
Kida Khodr Ramadan
Stipe Erceg
Anna Bederke
André M. Hennicke
Tony Harrisson
Tony Harrisson Mpoudja
Surho Sugaipov

Land :

Deutschland

Jahr :

2016

Herkunft :

SR