Tiere im Fokus
Der Grizzlybär in Kanada

2 Min.
Verfügbar von 03.01.2018 bis 11.01.2018
Nächste Ausstrahlung : Mittwoch, 24. Januar um 06:45

Marie Schneider und Guillaume Mazille haben eines gemeinsam: Wilde Tiere zu fotografieren ist ihre Leidenschaft. Auf ihren Reisen immer mit dabei: ihre Tochter Muse. In dieser Folge: Das Ziel ist British Columbia, die westlichste Provinz Kanadas. In dieser unberührten Wildnis leben zwei Bärenarten: der Schwarzbär und der berühmte Grizzlybär.

Auf der Suche nach dem berühmten Grizzlybär treffen Guillaume und Marie in den kanadischen Feuchtwäldern von British Columbia den Bärenliebhaber Keith Scott. Der 78-Jährige lebt förmlich in seinem Auto und reist auf den Spuren seiner Grizzlybär-Freunde von Motel zu Motel. Er vermittelt Guillaume und Marie den Kontakt zum Ureinwohner James Heinz vom Stamm der Nuxalk. James besitzt eine Hütte im Herzen eines Indianerreservats, zu dem Touristen keinen Zutritt haben. James ist quasi der Passierschein für den Zugang zu dieser streng reglementierten Zone, die für die Öffentlichkeit eigentlich nicht zugänglich ist.
Am Bella Coola River gehen die Tierfotografen auf Motivsuche. Bella Coola heißt auch das 600-Seelen-Dorf an der Mündung des Flusses. Der kanadische Forscher Alexander MacKenzie entdeckte dieses Gebiet im Juli 1792 – auf der Suche nach der berühmten Nordwestpassage, der Brücke zum Pazifik. Und dann ist es endlich soweit: Eine Bärenmutter durchquert mit ihren drei Jungen direkt vor James und Guillaume den Fluss. In nur wenigen Metern Entfernung von dem beeindruckenden Tier verlangt es großes Geschick, das Boot ruhig durch die Strömung zu steuern – eine sehr aufregende Begegnung.

Besetzung und Stab

Regie :

Hugh Phily
Jean-Luc Guidon

Land :

Frankreich

Jahr :

2015

Herkunft :

ARTE F