Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Samstag, 19. August um 19.30 Uhr

Livestream: ja

Online verfügbar: nein

Hainan ist die einzige chinesische Tropeninsel. Es grenzt fast an ein Wunder, dass das Eiland heute ein Urlaubsmagnet für die Bewohner des Reichs der Mitte ist – war es doch in fast allen chinesischen Dynastien ein Ort der Verbannung.

Hainan ist das Urlaubsparadies im Reich der Mitte: Chinas einzige Tropeninsel lockt mit endlosen weißen Stränden, Palmen und Ananas. Hainan war einmal ein nahezu unberührtes Eiland im Südchinesischen Meer. Doch seitdem jährlich etwa 13 Millionen Urlauber – fast ausschließlich Chinesen – auf die Trauminsel fliegen, ist es mit der Idylle dort vorbei. Zum einen, weil ein ungeheurer Bauboom eingesetzt hat, und zum anderen, weil chinesische Touristen nie alleine in Urlaub fahren; das machen nur Europäer und Amerikaner. Der typische Hainan-Tourist liebt Menschenmassen und sucht gerade im Urlaub das Gemeinschaftserlebnis. Dabei trägt er gerne auffällige Kleidung: schlafanzugähnliche Freizeitkombinationen in schrillen bunten Farben, dazu unbedingt Sonnenschirmchen! Denn nichts wäre peinlicher, als braun gebrannt nach Hause zu kommen. Gebräunte Haut gilt in China als unfein. Wer hier Urlaub macht, will unterhalten werden. Tagtäglich scharen sich Tausende Urlauber um die rund 10.000 Reiseleiter, die auf Hainan ihrer Arbeit nachgehen. Hainan liegt in den Tropen, 2.500 Flugkilometer südlich von Peking. Die Trauminsel der Chinesen ist ungefähr so groß wie Belgien und hat mehr als acht Millionen Einwohner, viele von ihnen leben von der Fischzucht. Für Chinesen vom Festland ist die in Deutschland weitgehend unbekannte Insel Reiseziel Nummer eins. Allerdings grenzt es an ein Wunder, dass Hainan zum Touristenmagnet werden konnte, denn früher diente die Insel in fast allen chinesischen Dynastien als Verbannungsort für in Ungnade gefallene Beamte.

Besetzung und Stab
  • Regie: Sven Jaax
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2012
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)