Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Sonntag, 15. Oktober um 02.35 Uhr

Livestream: ja

Online vom 14. Oktober bis zum 22. Oktober 2017

In seinem Roman "Austerlitz" erzählt W. G. Sebald die fiktive Lebensgeschichte des jüdischen Kunsthistorikers Jacques Austerlitz. Er erreichte kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs mit einem Kindertransport England und entkam so dem Holocaust. Fasziniert von der Geschichte schuf Stan Neumann einen Film über den brillanten Architekturspezialisten und Fotografen Austerlitz.

Eines Tages fiel dem französischen Filmemacher Stan Neumann das 2001 erschienene Buch „Austerlitz“ von W. G. Sebald in die Hände. Darin stieß er auf einen Amateurfotografen und passionierten Sammler aller Arten von Bildern: Jacques Austerlitz, ein brillanter Kunsthistoriker mit ausgefallenen Ideen, besessen von der monumentalen Architektur des 19. Jahrhunderts. Doch Austerlitz wurde auch von einem schrecklichen Gefühl der Leere gequält, da er seine eigene Herkunft nicht kannte und keinerlei Erinnerung an seine ersten Lebensjahre hatte – bis er eines Tages eine Spur fand. Der Dokumentarfilm des französischen Regisseurs Stan Neumann zeichnet Jacques Austerlitz’ Suche nach den Geheimnissen seiner Herkunft nach, die ihm lange unbekannt blieb. Sein Weg führte ihn von Antwerpen nach London, von Paris nach Marienbad und von Prag ins Konzentrationslager Theresienstadt. Und in den Abgründen der Geschichte fand der Regisseur auch die verlorenen Bruchstücke seiner eigenen und der kollektiven Erinnerung wieder.

Besetzung und Stab
  • Regie: Stan Neumann
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)