Die Spur der Steine
Der Geschäftsmann - Das Zeitalter der Grundherren - 11. - 15. Jahrhundert

26 Min.
Verfügbar: vom 10. November 2017 bis zum 18. November 2017
Heute entdeckt Nadia Cleitman das hoch- und spätmittelalterliche Leben der mächtigen Geschäftsleute. Seit dem 11. Jahrhundert herrschten die Grundherren über das Land. Neben Händlern und Bankiers waren sie diejenigen, die die Grundlage für ein neues Wirtschafts- und Handelssystem bildeten, das über Jahrhunderte andauern sollte.
Heute besucht Nadia Märkte, wie es sie bereits im Hochmittelalter gab. Vor rund 800 Jahren fand man auf den Messen flämisches Tuch neben Seide und Gewürzen aus dem Orient. Hier trifft sich Nadia mit dem Archäologen Olivier Deforge. Er veranschaulicht, wie die Märkte die Wirtschaft revolutionierten und Anlaufpunkt für Händler von weit weg waren. Sie kamen mit allen möglichen Waren auf die vier größten Märkte der Champagne. Zwei Märkte im Jahr, im Mai und September, dienten der organisierten Abwicklung eines Geschäfts. Neue Methoden des Zahlungsverkehrs wurden erfunden. Die "Banca" bezeichnete den Tisch, an welchem die Geldgeschäfte abgewickelt wurden, und ist der Namensgeber unserer heutigen Geldinstitutionen. Mit der Erfindung des Wechselbriefs konnte Schuld auch über weite Entfernungen getilgt werden. Außerdem entstand der Wohlstand einer neuen sozialen Schicht.
Neueste archäologische Entdeckungen zeigen, wie diese Revolution das Gesicht der Städte veränderte. Handwerker ließen sich bevorzugt in den Randgebieten nieder und dank des florierenden Handels konnten sich Städte, die an wichtigen Handelswegen - auf dem Land, am Meer oder an einem Fluss - lagen, zu wahren Metropolen entwickeln. Der intensive Warenaustausch hatte einen steigenden Bedarf an Geld zur Folge, es kam zu einem regelrechten Geldrausch. Wohlstand, technischer Fortschritt und die Entdeckung neuer Handelswege, insbesondere nach Süden und in den Orient, brachten kostbare exotische Waren auf die europäischen Märkte. Dies zeigen Überreste chinesischen Porzellans, die bei Ausgrabungen in Avignon gefunden wurden.

Besetzung und Stab

Regie :

Agnès Molia
Camille Robert

Land :

Frankreich

Jahr :

2014