Borgen - Gefährliche Seilschaften - 3. Staffel (5/10)

59 Min.
Verfügbar vom 03/07/2019 bis 15/12/2019
Die dänische Kultserie (2013) erzählt die Geschichte vom Kampf um politische Macht. In dieser Folge: Die Befreiung dreier Zwangsprostituierter in Kopenhagen löst eine politische Kontroverse über den Handel mit dem Liebesakt aus. Für die Opposition ist das ein gefundenes Fressen. Doch Birgitte (Sidse Babett Knudsen) zögert und trotzt dem Widerstand ihrer Mitstreiter.
Nach der Rettung dreier rumänischer Mädchen aus einem Kopenhagener Keller, in dem sie zur Prostitution gezwungen worden waren, geht ein Aufschrei der Empörung durch das liberale Dänemark. Die Vertreter der Oppositionsparteien verbünden sich, um gemeinsam über einen Gesetzesvorschlag abzustimmen, der den Kauf von sexuellen Dienstleistungen verbieten soll. Die Neuen Demokraten schließen sich der Gruppe zunächst an und es scheint, als hätten sie damit die einmalige Gelegenheit, ein Gesetz gegen die Regierung zu beschließen und Lars Hesselboe damit eine empfindliche Niederlage zuzufügen. Doch Birgitte bittet um Bedenkzeit, um nähere Nachforschungen anstellen zu können, wofür sie von den Medien und den anderen Oppositionsparteien hart kritisiert wird. Tatsächlich stehen kriminelle Machenschaften wie Frauenhandel und Zwangsprostitution schon längst unter Strafe und die Neuen Demokraten werfen die Frage auf, ob den Prostituierten wirklich geholfen wäre, wenn Freier strafrechtlich verfolgt und sie damit erneut als Opfer stigmatisiert würden. Haben sie nicht auch das Recht auf berufliche Anerkennung, wenn sie genau wie alle anderen Steuern zahlen müssen? Nach einem Gespräch mit der Beauftragten einer Organisation, die sich für bessere Arbeitsbedingungen der Sexarbeiterinnen einsetzt, müssen Birgitte und Katrine ihre Vorurteile revidieren und erkennen, dass sich über das Schicksal der betroffenen Frauen nur entscheiden lässt, wenn man ihnen auch Gehör schenkt. Zu einer öffentlichen Anhörung mit Experten zum Thema Prostitution sollen auch betroffene Frauen geladen werden, die den Beruf aus freien Stücken gewählt haben und für eine Anerkennung ihres Berufsstands werben. Wird es Birgitte und ihrer Partei trotz heftigen Widerstands der anderen Parteien gelingen, legitime Rechte für Prostituierte zu erreichen? Bei TV1 scheinen sich die Wogen geglättet zu haben und Programmchef Alexander Hjort verhält sich Torben gegenüber unerwartet zuvorkommend. Unterdessen kommen sich Torben und seine Mitarbeiterin Pia näher.

  • Regie :
    • Louise N. D. Friedberg
  • Drehbuch :
    • Adam Price
    • Maja Jul Larsen
    • Jeppe Gjervig Gram
  • Produktion :
    • DR
  • Produzent/-in :
    • Camilla Hammerich
  • Kamera :
    • Jan Pallesen
  • Schnitt :
    • Henrik Thiesen
  • Musik :
    • Halfdan E
  • Mit :
    • Sidse Babett Knudsen (Birgitte Nyborg Christensen)
    • Birgitte Hjort Sørensen (Katrine Fønsmark)
    • Søren Malling (Torben Friis)
    • Christian Tafdrup (Alexander Hjort)
    • Søren Spanning (Lars Hesselboe)
    • Lisbeth Wulff (Pia Munk)
  • Ton :
    • Morten Bak Jensen
  • Land :
    • Dänemark
  • Jahr :
    • 2013
  • Herkunft :
    • ARTE F