Claudio Abbado dirigiert Beethovens Symphonie Nr. 3Lucerne Festival 2013

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

59 Min.
Verfügbar vom 15/12/2019 bis 14/06/2020

2013 beging das weltbekannte Lucerne Festival gleich mehrere Jubiläen: Das Festival selbst jährte sich zum 75. Mal, im selben Jahr feierte das Lucerne Festival Orchestra sein zehnjähriges Bestehen und Claudio Abbado seinen 80. Geburtstag.

Ludwig van Beethovens dritte Symphonie, die „Eroica“, veranschaulicht seine Begeisterung für die revolutionären Ideale seiner Zeit, die Sehnsucht nach Freiheit und Menschlichkeit. Ursprünglich wollte Beethoven die Symphonie Napoleon widmen, dem er als Konsul der französischen Republik große Verehrung entgegenbrachte. Aus Enttäuschung über Napoleons Kaiserkrönung am 2. Dezember 1804 nahm Beethoven die Widmung allerdings zurück. Ferdinand Ries schrieb in seinen Memoiren 1838:

„Ich war der erste, der ihm die Nachricht brachte, Bonaparte habe sich zum Kaiser erklärt, worauf er in Wut geriet und ausrief: ‚Ist der auch nichts anderes, wie ein gewöhnlicher Mensch! Nun wird er auch alle Menschenrechte mit Füßen treten, nur seinem Ehrgeize frönen; er wird sich nun höher, wie alle Anderen stellen, ein Tyrann werden!‘ Beethoven ging an den Tisch, fasste das Titelblatt oben an, riss es ganz durch und warf es auf die Erde. Die erste Seite wurde neu geschrieben und nun erst erhielt die Symphonie den Titel: Sinfonia eroica.“

Das Lucerne Festival feierte 2013 sein 75-jähriges Bestehen, nachdem es 1938 mit einem legendären Konzert unter der Leitung von Arturo Toscanini ins Leben gerufen wurde. Als Gründer und Chefdirigent begleitete Claudio Abbado das Lucerne Festival Orchestra bis zu seinem Tod im Januar 2014. Jedes Jahr im Sommer versammelte Claudio Abbado in Luzern internationale Musiker und Freunde um sich, die, so Abbado, „bereit sind, im Interesse der Komposition die verrücktesten Dinge zu tun, um die ich sie bitte: zu fliegen oder durchs Feuer zu gehen“. ARTE zeigt die letzte Konzertaufzeichnung Abbados erneut anlässlich des Beethovenjahres 2020.


  • Regie :
    • Ute Feudel
  • Komponist/-in :
    • Ludwig van Beethoven
  • Dirigent/-in :
    • Claudio Abbado
  • Orchester :
    • Lucerne Festival Orchestra
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2013