Stätten des GlaubensJapan - Der Daitoku-ji Tempel

26 Min.
Verfügbar vom 17/02/2021 bis 25/03/2021
Die Reihe zeigt einige der schönsten Sakralbauten der Welt und widmet sie neben der Architektur den Riten der Menschen, die diese Orte zum Leben erwecken. Der berühmte Daitoku-ji-Tempel in Kyoto und die dazugehörigen Zen-Gärten sind eine Ode an die Natur, die als Mittlerin zwischen Profanem und Heiligem, Sichtbarem und Unsichtbarem gilt. Alles strebt nach Harmonie und Schönheit.
Der Buddhismus verzweigte sich im Laufe der Zeit zu den unterschiedlichsten Ausprägungen mit diversen Konzepten, Zielen und Praktiken. Eine der reinsten Formen der philosophischen Glaubensrichtung ist der japanische Zen-Buddhismus, der alle Dualismen aufhebt und die Suche nach Erleuchtung in den Mittelpunkt stellt. Der berühmte Daitoku-ji-Tempel in Kyoto und die dazugehörigen Zen-Gärten sind eine Ode an die Natur, die als Mittlerin zwischen Profanem und Heiligem, Sichtbarem und Unsichtbarem gilt. Dort strebt alles nach Harmonie und Schönheit.

  • Regie :
    • Véronique Legendre
    • Alexis Barbier-Bouvet
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • ARTE F