Belgien zwischen Himmel und Erde
Im Flachland

2 Min.
Verfügbar: vom 19. Dezember 2017 bis zum 26. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Dienstag, 19. Dezember um 09:25
Reise durch die wunderbaren Landschaften Belgiens. Dokureihe. In dieser Folge geht es über das flache Land Niederbelgiens. Dabei kommen die schönsten Regionen mit charmanten Orten, liebenswerten Bewohnern und kulturellen Eigenheiten zum Vorschein. Eindrucksvolle Luftbilder zeigen Belgiens ganze Schönheit.
Belgien umfasst drei Landschaftsräume: Niederbelgien, Mittelbelgien und Hochbelgien. Diese Einteilung ergibt sich aus der Lage der Regionen über dem Meeresspiegel. In der dreiteiligen Dokumentation stehen Niederbelgien, Mittelbelgien und Hochbelgien im Zentrum der Betrachtungen. Das im Norden gelegene Niederbelgien, das auf einer Höhe von null bis hundert Meter über Normalnull liegt, besteht aus fruchtbarem Marschland in Flandern und flachen Sand- und Heidelandschaften in Kempen. Das südlich der Maas-Sambre-Furche gelegene Hochbelgien, das auf über 200 Meter über Normalnull liegt, erstreckt sich vom Condroz-Plateau über das trockene Land von Fagne und Famenne und die bewaldeten Ardennen bis nach Belgisch-Lothringen.
Aus der Vogelperspektive werden die landschaftliche Vielfalt und die räumlichen und geografischen Merkmale jeder Region besonders deutlich. Von der belgischen Nordseeküste, an der Semois entlang bis zur höchsten Erhebung des Landes im Hohen Venn lassen sich die schönsten belgischen Städte und Landschaften entdecken. Indem sich die Erzählung in erster Linie am geografischen Profil des Landes orientiert, vermittelt sie – jenseits von sprachlichen, gesellschaftlichen und regionalen Grenzen – ein besonders authentisches Bild der jeweiligen Regionen.
Ergänzend zu den beeindruckenden Luftaufnahmen erzählen Männer und Frauen aus den verschiedenen Regionen von ihrer Leidenschaft für ihr Land und seine Schätze. Sie geben Einblicke in ihren Alltag und ihre ganz persönlichen Überzeugungen, und mit ihren Eigenheiten repräsentieren sie auch den besonderen Charakter ihrer jeweiligen Heimatregion. So entdeckt der Zuschauer – jenseits von wohlbekannten Klischees zu politischer, administrativer und sprachlicher Spaltung – Belgien in seiner ganzen Vielfalt.

Besetzung und Stab

Regie :

Henri de Gerlache

Land :

Belgien

Jahr :

2013

Herkunft :

ARTE
RTBF