Medizin in fernen Ländern
Indonesien: Lontar-Heiler auf Roti

2 Min.
Verfügbar: vom 19. Dezember 2017 bis zum 27. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Dienstag, 19. Dezember um 17:10
In der Dokureihe erklärt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen weltweit entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren und Schmerzen zu lindern. In dieser Folge: Auf zahlreichen Inseln Indonesiens kommen auch heute noch traditionelle Heilmethoden zum Einsatz. Besondere heilende Kräfte schreiben die örtlichen Medizinmänner der Palmyrapalme zu.
Die mehr als 17.000 indonesischen Inseln tragen so exotische Namen wie Java, Borneo, Sulawesi und Pulau Roti und liegen wie auf einer Perlenkette aufgereiht im Indischen Ozean. Pulau Roti, die südlichste Insel des indonesischen Archipels, befindet sich rund 500 Kilometer nordöstlich der australischen Küste. Da sie vom Massentourismus bislang verschont geblieben ist, haben sich die Bewohner ihre traditionelle Lebensweise bewahren können. Die riesigen Palmyrapalmen, die den Küstenstreifen säumen, machen den Reichtum der Insel aus: Die Menschen ernten ihre Nüsse, verarbeiten ihr Holz zu Möbeln, ihre Blätter zu Säcken und Kleidern und ihren Saft zu Zucker und Wein. Außerdem besitzt die Palmyrapalme auch heilende Kräfte. Die Medizinmänner Joseph und Jonas zeigen Bernard Fontanille die traditionellen Heilmethoden, die auf der Insel Anwendung finden und die auf einer eigenen Beziehung zwischen Arzt und Pflanze beruhen.

Besetzung und Stab

Regie :

Stéphane Jacques

Land :

Frankreich

Jahr :

2012

Herkunft :

ARTE F