Mare TV
Sommer in Neuseeland: Die Marlborough Sounds

(1 Min.)
Verfügbar von 23/03/2018 bis 29/03/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 6. Mai um 07:15
Die Dokureihe beschreibt das Meer in fesselnden Bildern als faszinierenden Lebensraum für Tiere und Menschen. In dieser Folge: Reich wird man nicht, als Muschelsammler oder Schaffarmer am Marlborough Sound auf der Südinsel Neuseelands. Doch die karge, einsame Region besitzt ihren ganz eigenen Reiz ...
Die Landschaft der Marlborough Sounds, ganz im Norden von Neuseelands Südinsel gelegen, besitzt einen spröden Reiz. Es ist eine einsame Gegend, menschenleer, mit buckeligen grünen Hügeln, dazwischen finden sich tiefe Fjorde, kleine Inseln und steile Klippen. Nur ein paar Dörfchen und Einsiedler, die sich in die Marlborough Sounds verkrochen haben, beweisen, dass hier auch Menschen leben. Zu ihnen zählen Julie und Dale. Die beiden Australier leben in einem kleinen Häuschen mit traumhaftem Blick auf die Bucht und stellen Fliesen aus den Schalen der Abalone-Muschel her. Die berühmteste Muschel der Marlborough Sounds aber ist die Grünlipp-Muschel. Sie ist eine Delikatesse, die nur in Neuseeland wächst. Jeden Tag sind die beiden Muschel-Inspektoren Bill und Dick mit ihrem Boot unterwegs und kontrollieren die Qualität der Meeresfrüchte. Und ganz weit draußen im Pelorus Sound, fast am offenen Meer, lebt die Familie Foote. Trevor Foote ist Schaffarmer und hat das Land von seinem Großvater geerbt. Einmal die Woche kommt das Postboot vorbei und bringt Briefe, Zeitungen und ein großes Päckchen mit den Schulunterlagen. Denn Trevors Frau Kelly unterrichtet ihre beiden Kinder zu Hause.

Regie :

Steffen Schneider

Land :

Deutschland

Jahr :

2011

Herkunft :

ARTE F