Zu Tisch in ...
Istrien

27 Min.
Verfügbar: vom 28. Oktober 2017 bis zum 26. Januar 2018
"Zu Tisch in ... " erzählt in dieser Woche vom Leben der Familie Tikel zwischen Trüffelsuche, Weinlese und der Zubereitung istrischer Köstlichkeiten. Ivica Tikel ist leidenschaftlicher Trüffelsucher, nur die besonders seltenen weißen Trüffeln hat er noch nie gefunden. Mutter Ivanka hält die Familie zusammen und kocht leckere istrische Spezialitäten.
Am nördlichen Ende der Adria liegt die größte kroatische Halbinsel Istrien. Während die Küstenregion für ihre malerischen Städtchen bekannt ist, fasziniert das weniger bekannte istrische Hinterland durch die Schönheit und Üppigkeit seiner Natur. Hier lebt die Familie Tikel. Ivica Tikel, sein älterer Bruder Denis und die jüngere Schwester Marijana bewirtschaften zusammen mit den Eltern mehrere Weinberge und zwei große Olivenhaine. Ivica Tikel ist leidenschaftlicher Trüffelsucher. Im Herbst verbringt er jede freie Minute auf der Suche nach dem Edelpilz. Das istrische Hinterland ist bekannt für seine Vorkommen an Trüffeln. Sogar die seltenen weißen Trüffeln gedeihen hier und stehen den bekannten piemontesischen Albatrüffeln in nichts nach. Mutter Ivanka Tikel hält die Familie zusammen. Sie verteilt die Aufgaben auf dem Hof und kocht istrische Spezialitäten wie das Fleisch des Boskarin-Rindes unter der Peka und Miesmuscheln auf Buzara-Art. Die Tikels sind Selbstversorger, auf ihrem Hof gedeiht alles, was sie zum Leben brauchen. Vom Verkauf ihrer hochwertigen Weine und ihres Olivenöls sichern sie sich ihren Lebensunterhalt. Im Herbst ist Trüffelzeit und Ivica ist auf der Suche nach den begehrten weißen Trüffeln, die er noch nie gefunden hat. Immer wieder kommt er nur mit schwarzen Knollen nach Hause. Für viele Menschen eine Delikatesse, für Ivica Alltagsessen. Ivanka bereitet Fuzi, eine traditionelle Nudelart, und das istrische Rührei Fritaja zu und gibt die frisch gesammelten und fein gehobelten schwarzen Trüffeln darüber.

Besetzung und Stab

Regie :

Mirjana Momirovic

Land :

Deutschland

Jahr :

2013