Hari, das Handy und die Hochzeit

2 Min.
Verfügbar: vom 30. November 2017 bis zum 7. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Donnerstag, 30. November um 17:40
Arrangierte Ehen sind im Norden Indiens Normalität. So wurde auch die Heirat zwischen dem 30-jährigen Hari und seiner Verlobten Suman von Haris Vater in die Wege geleitet. Die zukünftigen Eheleute haben sich seither nur wenige Minuten gesehen. Und kommunizieren miteinander per Handy. Aber wie stehen ihre Chancen, in ihrer arrangierten Verbindung glücklich zu werden?
Hari ist 30 Jahre alt. Er lebt in einer kleinen Stadt am Fuße des nordindischen Himalaya-Vorgebirges und verdient seinen Lebensunterhalt als Taxifahrer. Seine zukünftige Frau heißt Suman. Die Heirat wurde vor zwei Jahren von Haris Vater arrangiert. Bisher hat Hari seine Verlobte allerdings nur wenige Minuten gesehen, noch dazu verschleiert. Aber Hari hat eine Lösung gefunden, um die traditionelle Regel zu umgehen, die besagt, dass sich die Eheleute erst am Hochzeitstag kennenlernen dürfen: Seit zwei Jahren telefoniert er täglich per Handy mit Suman. Über diesen regelmäßigen Kontakt haben sich die beiden sogar ein bisschen ineinander verliebt. Aber reicht das, damit aus einer arrangierten eine glückliche Ehe wird? Die Dokumentation begleitet Hari in seinem Alltag, beleuchtet seine Zweifel und Ängste sowie die berührende Art und Weise, auf die er Suman umwirbt. Gezeigt werden auch die Vorbereitungen zur Hochzeit und wie Hari seinem Umfeld gegenüber mit dieser arrangierten Heirat umgeht. Wie sehen es seine Familienangehörigen und Arbeitskollegen und wie seine Taxikunden, zu denen sowohl buddhistische Nonnen als auch Touristen aus aller Herren Länder gehören? Es entstand eine Chronik, die mit viel Humor die tiefgreifenden Veränderungen aufzeigt, die sich im heutigen Indien vollziehen. Darüber hinaus wirft die Dokumentation universelle Fragen über Liebe und Zusammenleben auf.

Besetzung und Stab

Regie :

Ritu Sarin
Tenzing Sonam

Land :

Indien

Jahr :

2011