Mont Ventoux: Kampf ums Bergtrikot

2 Min.
Verfügbar von 29/06/2018 bis 05/07/2018
Live verfügbar: nein
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 29. Juni um 21:45
Die Dokumentation bringt in einem spannenden "Zeitfahren" fünf Helden des Radsports zusammen und lässt sie noch einmal die legendäre Bergetappe am Mont Ventoux erklimmen. Sie erzählt die Geschichte des Radrennfahrens anhand von Archivbildern, Zeitzeugen und grafischen Animationen.
Auf dem Gipfel des Mont Ventoux steht eine eindrucksvolle Tafel mit dem Namen jener Fahrer, die diese legendäre Bergetappe der Tour de France für sich entscheiden konnten. Insgesamt 13 Mal mussten sich die Sportler dem "Giganten der Provence" stellen, 8 Mal endete die Tagesetappe direkt auf dem Gipfel. Die Etappensieger des Mont Ventoux stiegen in das Pantheon der Radrennfahrer auf. Doch keinem von ihnen gelang das Kunststück ein zweites Mal. Aber wer von ihnen ist der Beste am Berg? Um diese Frage zu beantworten, lässt der Dokumentarfilm fünf der acht Etappensieger des Mont Ventoux in einem nie dagewesenen Rennen gegeneinander antreten. Fünf Aufstiege über die Südflanke wurden damals live im Fernsehen übertragen, die Aufnahmen sind vollständig erhalten geblieben. Die Stars sind der Belgier Eddy Merckx, genannt „der Kannibale" (1970), der Franzose Jean-François Bernard (1987), Richard "Löwenherz" Virenque (2002), der Italiener Marco Pantani, Spitzname "der Pirat" (2000), und der Spanier Juan Manuel Gárate (2009). Die Archivbilder wurden so geschnitten, dass ein neues, die Grenzen der Zeit sprengendes Rennen entstand: Merckx, Bernard, Virenque, Pantani und Gárate starten gleichzeitig am Fuß des Mont Ventoux und messen sich während des 21 Kilometer langen Anstiegs nicht nur mit ihren damaligen Rivalen, sondern auch untereinander. Die Bilder des "fiktiven" Rennens aus fünf Epochen werden durch grafische Animationen und die Sportkommentatoren erläutert. Alles soll wirken wie eine echte Liveübertragung. Angesichts der technischen Entwicklungen im Radsport scheinen die Fahrer der alten Garde kaum eine Chance auf den Sieg zu haben. Die Fahrräder wurden weiterentwickelt, die medizinische und sportliche Betreuung der Wettkampfteilnehmer hat sich völlig gewandelt. Zudem ist aus dem reinen Sportereignis ein großer Medienrummel geworden. Aber welcher der fünf Rennradchampions war nun der beste? Wer ist der König des Mont Ventoux? Neben dem spannenden Rennen bietet der Dokumentarfilm Einblicke in die Geschichte des Rad- und Spitzensports: Drei der Radsportlegenden gewähren Interviews. Sie blicken auf ihre jeweiligen Karrieren zurück und äußern sich zu den Entwicklungen im Radsport und ihrer Einstellung zum Sport.

Regie :

Fons Feyaerts

Land :

Frankreich

Jahr :

2013

Herkunft :

ARTE