Die Tanzschüler der Pariser Oper
Das neue Schuljahr

27 Min.
Verfügbar vom 23/12/2018 bis 29/01/2019
Die Pariser Oper hat eine der renommiertesten Ballettschulen Frankreichs von internationalem Ruf. Ihre 130 Schüler haben einen gemeinsamen Traum: eines Tages im Ensemble der Pariser Oper zu tanzen. Françoise Marie hat die Jungen und Mädchen ein Schuljahr lang mit der Kamera begleitet.
September, 2011: An der Ballettschule der Pariser Oper blicken 130 Schüler zwischen 8 und 18 Jahren einem neuen Abenteuer entgegen. Für manche von ihnen ist es der allererste Tag an der Schule, andere freuen sich über die Rückkehr in eine bereits vertraute Welt. Viele kommen von weit her, einige sogar von sehr weit – aus Italien, Finnland oder China. Jeden Morgen um 8.00 Uhr erklimmen die Schüler die Stufen des großen Schulgebäudes, in dem alle Klassenstufen untergebracht sind. Der Nachmittag ist ganz dem Tanztraining gewidmet. Schon am ersten Tag nach den Ferien – die Schulleiterin und Spitzentänzerin Elisabeth Platel hat kaum ihre Ansprache beendet – steht eine neue Aufgabe an: Es geht an die Vorbereitungen für eine Parade, die die Pariser Ballettkompanie jedes Jahr seit 1949 zu einem Militärmarsch von Hector Berlioz in der Opéra Garnier aufführt. Für die ganz Kleinen ist es ein großer Moment, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben auf der Bühne stehen.

Regie :

Françoise Marie

Land :

Frankreich

Jahr :

2012

Herkunft :

ARTE F