Dein Wille geschehe - Staffel 1 (8/8)

47 Min.
Verfügbar vom 01/10/2020 bis 14/06/2021

Pater Bosco (Thierry Gimenez) wird von Kardinal Roman zum neuen Abtprimus ernannt und nimmt in die Hand, was sein Vorgänger mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte: Er ordnet den Einsatz der Polizei an, um die Obdachlosen gewaltsam aus dem Kloster fortzujagen. José (Samuel Jouy) plagen große Zweifel und Schuldgefühle.

Um das Firmenimperium seiner Familie aus der schweren Krise zu retten, sucht Raphaël den mit dem Fall beauftragten Richter Poncelet auf und bittet ihn, die Akte über die Firma zu schließen, da der Schuldige, sein Bruder, inzwischen nicht mehr lebe. Doch Poncelet lässt sich nicht auf diesen Deal ein. Zu alledem ist Raphaël in Claire verliebt und möchte sein Leben am liebsten mit ihr verbringen. Als Claires Ehemann Luc die beiden bei einem heimlichen Treffen erwischt, stellt Lucs Anwalt Raphaël vor die Wahl: Entweder er lässt die Hände von Lucs Frau und kann auf dessen Unterstützung bei Richter Poncelet zählen, oder aber es wird zum Prozess gegen das Familienunternehmen kommen. Daraufhin trennt sich der Seminarist von Claire und kehrt ins Kapuziner-Kloster zurück.

Guillaume beichtet Pater Cheminade, dass er das Kloster verlassen will. Doch dieser ist fest davon überzeugt, dass aus ihm ein guter Priester werden kann. Auch Emmanuel glaubt, dass das Seminar der richtige Platz für seinen Freund ist, und entscheidet sich, selbst das Kloster zu verlassen.

Auf Josés und der anderen Seminaristen Initiative hin ist das Kapuziner-Kloster zum Zufluchtsort für die obdachlosen Asylsuchenden geworden. Pater Fromenger bittet Kardinal Roman, ihm etwas Zeit zu gewähren, um eine friedliche Lösung für die angespannte Situation zu finden. Doch der Erzbischof von Paris verlangt von Fromenger, die Menschen umgehend per Staatsgewalt aus dem Kloster zu vertreiben, oder aber als Abtprimas des Kapuziner-Seminars zurückzutreten. Pater Fromenger lässt sich nicht erpressen: Er unterschreibt seine Amtsniederlegung vor Ort und verlässt zum großen Entsetzen der Seminaristen und seiner Mitbrüder das Kloster.

Pater Bosco wird von Kardinal Roman zum neuen Abtprimas ernannt und ordnet den Polizeieinsatz an, den sein Vorgänger mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte. José plagen große Zweifel und Schuldgefühle. Er verlässt das Priesterseminar in dem Glauben, erst dann Ruhe zu finden, wenn er bei der Familie des von ihm getöteten Russen um Verzeihung bittet. Doch statt der erhofften Vergebung schlägt ihm dort der Hass der Ehefrau entgegen …


  • Regie :
    • Elizabeth Marre
    • Olivier Pont
  • Drehbuch :
    • Vincent Poymiro
    • David Elkaïm
  • Produktion :
    • Zadig Productions
    • Avro
    • TV5 Monde
    • Back Up Films
    • ARTE F
  • Produzent/-in :
    • Bruno Nahon
  • Kamera :
    • Pénélope Pourriat
  • Schnitt :
    • Julia Gregory
  • Musik :
    • Jean-Pierre Taïeb
  • Mit :
    • Jean-Luc Bideau (Pater Fromenger)
    • Thierry Gimenez (Pater Bosco)
    • David Baïot (Emmanuel)
    • Julien Bouanich (Yann)
    • Samuel Jouy (José)
    • Clément Manuel (Guillaume)
    • Clément Roussier (Raphaël)
    • Michel Duchaussoy (Kardinal Joseph Roman)
    • Nicolas Pignon (Richter Poncelet)
    • Jeanne Bournaud (Claire)
    • Guy Denize (Pater Cheminade)
    • Maximilien Muller (Luc)
  • Kostüme :
    • Justine Pearce
  • Maske :
    • Richard Sayah
  • Ton :
    • Pierre Tucat
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :
    • Marie-Hélène Sulmoni
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2011