Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in den Alpen
In Osttirol

43 Min.
Verfügbar: vom 28. Dezember 2017 bis zum 4. Januar 2018
Nächste Ausstrahlung : Donnerstag, 28. Dezember um 12:05
Untertitel für Gehörlose
Sarah Wiener begibt sich in dieser Reihe auf einen grenzüberschreitenden kulinarischen Streifzug durch eine ganze Region: die Alpen. In dieser Folge: Im Osttiroler Dorf Matrei wartet eine ungewöhnliche Vorspeise auf Sarah Wiener, die sogenannte Unkrautsuppe.
In Osttirol, im Dorf Matrei, schmiegt sich das Kräuterwirtshaus Strumerhof an die steilen Hänge, die den Großglockner umgeben. Wirtin Anna Holzer bettet ihr Berglamm auf Heu, bevor es in den Ofen und dann auf den Tisch kommt. Und auch eine nicht ganz alltägliche Vorspeise landet direkt von der Wiese auf Sarah Wieners Teller. Die im Flachland zu findenden (Un-)Kräuter dieser Suppe kennt nur der studierte Botaniker. Doch bevor Sarah Wiener die Jury mit ihrer Version der Osttiroler Gerichte beglücken kann, warten einige Anstrengungen auf sie. Weil kein Traktor die steilen Hänge bewältigt, werden die Wiesen im Ort mit der Sense gemäht. Pech für die Starköchin, dass sie genau zur Heuernte kommt. Anna Holzers Mann Sebastian benötigt jede helfende Hand und macht auch für eine Wienerin keine Ausnahme. Was er nicht verraten hat: Seine Wiesen messen sieben Hektar und sind scheinbar hochkant gestellt. Für die leichtfüßigen Schafe sind die grünen Steilhänge ein Paradies, für Sarah Wiener vor allem ein Grund, gehörig außer Atem zu kommen. Zudem wird rund um das Dorf Matrei mit Brot statt mit Geld bezahlt – diese besondere Währung muss Sarah Wiener noch backen.

Besetzung und Stab

Regie :

Sven Ihden

Land :

Frankreich
Deutschland

Jahr :

2010

Herkunft :

ARTE