Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener in den Alpen
Im Wallis

2 Min.
Verfügbar: vom 22. Dezember 2017 bis zum 29. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Freitag, 22. Dezember um 11:10
Untertitel für Gehörlose
Die fünfte Station der kulinarischen Alpentour liegt im französischsprachigen Teil des Schweizer Kantons Wallis, genauer gesagt im Dorf Evolène. Hier sind die Berge besonders imposant, die Weiden besonders grün und die Kühe besonders ... wild. In dem kleinen Bergdorf nicht weit entfernt vom Matterhorn, bewirtschaftet Raymonde Pralong das Restaurant "Au Vieux Mazot".
Sarah Wieners heutige Etappe ihrer Alpentour führt sie ins Wallis. In Evolène, einem kleinen Bergdorf nicht weit entfernt vom Matterhorn, bewirtschaftet Raymonde Pralong das Restaurant „Au Vieux Mazot“. Das traditionsreiche Haus ist eine Institution, nicht allein dank seiner urigen Spezialität – dem Walliser Eintopf. Die Potée évolènarde ist ein deftiges Gericht aus Fleisch, Speck, Würsten, Obst und Gemüse und wird mehrere Stunden in einem schweren gusseisernen Topf über offenem Feuer gekocht. Bei den Zutaten und der Zubereitung hält sich Raymonde strikt an das Rezept ihrer Großmutter. Von ihr hat sie nicht nur die Liebe zur Waliser Küche und dem Eintopf geerbt, sondern auch zur farbenfrohen Tracht der Gegend. Neben der Potée évolènarde präsentiert Raymonde Sarah auch einen typischen Vorspeisenteller mit hauchfeinem Zampetta-Schinken, Speck, Almkäse und den berühmten Walliser Aprikosen. Frisch gestärkt macht sich Sarah auf den Weg, die besten Aprikosen und den feinsten Schinken der Region zu besorgen. Etwas mulmig ist ihr dabei schon zumute, muss sie doch an der heimischen Rinderrasse vorbei, den Eringer Kampfkühen. Zum Glück ist der erfahrene Almbauer Patrick Amacker nicht weit und der Klang des Alphorns weist ihr den richtigen Weg. Dank des opulenten Mahls hat Sarah sogar noch Kraft, sich an einer wahren Männerdomäne zu versuchen: Wird es Sarah mit Hilfe von François Giovanola gelingen, eine echte Glocke zu schmieden?

Besetzung und Stab

Regie :

Caterina Woj

Land :

Frankreich
Deutschland

Jahr :

2010

Herkunft :

ARTE