Beethovens Erzherzog-TrioEugène Istomin, Isaac Stern und Leonard Rose

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

53 Min.
Verfügbar vom 15/12/2019 bis 14/06/2020

Beethovens 250. Geburtstag ist eine gute Gelegenheit, diese Konzertaufnahme von 1970, aus dem Jahr seines 200. Geburtstags, noch einmal zu erleben. Eugène Istomin, Isaac Stern und Leonard Rose brillieren mit einer glänzenden Interpretation des Klaviertrios Nr. 7 in B-Dur und des Finalsatzes des Klaviertrios Nr. 3 in c-Moll.

Den Pianisten Eugène Istomin, den Violinisten Isaac Stern und den Cellisten Leonard Rose verband die Liebe zur Musik. Die drei Virtuosen, die sich 1955 zusammenfanden und 28 Jahre lang gemeinsam musizierten, ergänzten sich perfekt. Mit ihrer Gesamtaufnahme sämtlicher Klaviertrios von Beethoven, die sie 1970 zum 200. Geburtstag des Komponisten einspielten, setzten sie neue Maßstäbe. In den Folgejahren brachten sie seine Werke überall auf der Welt zur Aufführung.

In Paris spielte die Formation das Klaviertrio Nr. 7 in B-Dur op. 97 ein. Das Anfang 1810 entstandene Kammermusikwerk war dem Erzherzog Rudolph von Österreich, einem Gönner Beethovens, gewidmet und wird daher oft auch als „Erzherzog-Trio“ bezeichnet. Es zählt zu den freudvollsten, überschwänglichsten Stücken des Komponisten und hebt sich damit deutlich von seinem früheren Schaffen ab. Außerdem ist das dramatische Finale des Klaviertrios Nr. 3 in c-Moll op. 1, 3 zu erleben. Ein Konzert, das die große Eintracht und Vielseitigkeit der drei Musiker zeigt.


  • Regie :
    • Pierre-Martin Juban
  • Mit :
    • Eugène Istomin
    • Isaac Stern
    • Leonard Rose
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2008