Kramer gegen Kramer

101 Min.
Online verfügbar: nein
Live verfügbar: nein
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Damit hat der Werbekaufmann Ted Kramer nicht gerechnet: Gerade hat er noch einen dollarschweren Vertrag an Land gezogen, da verlässt ihn seine Frau von einem Tag auf den anderen. Was wird aus Ted und seinem siebenjährigen Sohn Billy? - Die "Mutter" aller Scheidungsdramen. Regisseur Robert Benton ist ein mitreißendes Familiendrama gelungen, das mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde.
Eigentlich sind sie eine ganz gewöhnliche US-amerikanische Kleinfamilie. Ted arbeitet in der Werbebranche und ist unbestritten einer der Besten. Er liebt seine Frau Joanna und seinen siebenjährigen Sohn Billy über alles. Doch als er eines Tages von der Arbeit nach Hause kommt, steht Joanna mit gepackten Koffern vor ihm. Sie hält es nicht mehr aus, nur Hausfrau und Mutter zu sein, und will ihn verlassen. Ted plappert weiter von seinem Arbeitstag und begreift die Situation erst, als sie in den Aufzug steigt und ihm mitteilt, dass sie ihn nicht mehr liebt. Und wer kümmert sich nun um Billy? Kurzerhand wirft Ted sein ganzes Leben um und versucht, den häuslichen Alltag mit seinem Sohn mit seiner Karriere zu vereinbaren. Anfangs scheint dies zu funktionieren, doch da Ted nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung steht und immer öfter bei wichtigen Meetings fehlt, lässt sein Chef ihn auswechseln. Zu allem Überfluss leitet Joanna auch noch ein Scheidungsverfahren gegen ihn ein, denn sie will das Sorgerecht für Billy. Doch Ted kann sich ein Leben ohne seinen Sohn nicht mehr vorstellen. Um vor Gericht gute Chancen zu haben, braucht er dringend einen Job. In der Not nimmt er eine Arbeit an, für die er völlig überqualifiziert ist. Vor Gericht trifft er auf Joanna, die mittlerweile Karriere gemacht hat und finanziell wesentlich bessergestellt ist als er. Ein harter Kampf um das Sorgerecht für Billy beginnt. Eine feinfühlige, nuancierte und dichte Erzählung einer Vater-Sohn-Beziehung, umrahmt von einer bemerkenswerten schauspielerischen Leistung des damals achtjährigen Justin Henry.

Kamera :

Nestor Almendros

Schnitt :

Gerald B. Greenberg

Musik :

Henry Purcell
Antonio Vivaldi

Produktion :

Columbia Pictures Corporation

Produzent/-in :

Stanley R. Jaffe
Richard Fischoff

Regie :

Robert Benton

Drehbuch :

Robert Benton

Darsteller :

Dustin Hoffman
Meryl Streep
Jane Alexander
Justin Henry
Howard Duff

Autor :

Avery Corman

Land :

USA

Jahr :

1979

Herkunft :

ZDF
ARTE F