Frau im Mond

163 Min.
Verfügbar vom 13/01/2019 bis 12/04/2019

Technisch und ästhetisch faszinierender Film von (Stumm)filmlegende Fritz Lang, der von einer Mondfahrt handelt: Zusammen mit zwei Männern und einer Frau, in die seine beiden Gefährten verliebt sind, bricht Professor Georg Manfeldt zu einer Mondexpedition auf. Nach der Landung bricht nicht nur ein erbitterter Kampf um das Gold aus, es entspinnt sich auch ein Eifersuchtsdrama…

Der Mondexperte Professor Georg Manfeldt ist sich sicher: Auf dem Mond gibt es nicht nur Wasser und Sauerstoff, sondern auch jede Menge Gold, das geborgen werden will. Doch von seinen Kollegen wird er nur belächelt. Sein größter Traum ist es, eine Mondexpedition durchzuführen, um endlich seine Theorie beweisen zu können. Der Raumfahrtingenieur Wolf Helius teilt Manfeldts Traum. Er arbeitet bereits auf vollen Touren mit dem Ingenieur Windegger und dessen Verlobter, der Astronomiestudentin Friede, an einem imposanten Raketenraumschiff für die erste Fahrt zum Mond. Als Manfeldt und seine zwei Gefährten, die beide in Friede verliebt sind, endlich zum Mond aufbrechen, schleicht sich nicht nur der kleine Gustav als blinder Passagier an Bord. Auch ein Agent des Finanzsyndikats, das die Goldwirtschaft der Erde kontrolliert, erpresst seinen Mitflug. Nach der Landung bewahrheitet sich Manfeldts Theorie – mit dem Ergebnis, dass ein tödlicher Kampf um das Gold ausbricht. Als dabei das Raumschiff beschädigt und der Sauerstoff für die Rückfahrt knapp wird, muss Friede eine folgenschwere Entscheidung treffen. Noch immer verblüfft Langs utopisch-fantastischer Film durch seinen Ideenreichtum, durch die wissenschaftlich fundierte Darstellung der Mondlandschaft und der technischen Details von Start, Flug und Landung der Weltraumrakete. Das liegt nicht zuletzt an der engen Zusammenarbeit der Filmemacher mit dem Pionier der Raketenforschung Professor Hermann Oberth. Am Drehort des Films, den Filmstudios in Potsdam-Babelsberg, wurden Unmengen von Sand für die Darstellung einer möglichst realistischen Mondlandschaft aufgeschüttet und die imposante Mondrakete gebaut.

Regie :

Fritz Lang

Drehbuch :

Thea von Harbou

Produktion :

Fritz Lang-Film
UFA

Produzent/-in :

Fritz Lang

Kamera :

Konstantin Irmen-Tschet
Otto Kanturek
Curt Courant
Oskar Fischinger

Musik :

Javier Perez de Azpeitia

Mit :

Willy Fritsch (Wolf Helius)
Gerda Maurus (Astronomiestudentin Friede Velten)
Klaus Pohl (Professor Georg Manfeldt)
Fritz Rasp (Walt Turner)
Gustl Stark-Gstettenbaur (Gustav)
Gustav von Wangenheim (Ingenieur Hans Windegger)
Margarete Kupfer (Frau Hippolt)
Alexa von Porembsky (Blumenverkäuferin)

Autor :

Thea von Harbou

Land :

Deutschland

Jahr :

1929

Herkunft :

ARD