Frühstück bei Tiffany

Nächstes Video

Ausschnitt (3 Min.)
Nächste Ausstrahlung am Montag, 28. September um 13:45
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Holly, ein charmantes New Yorker Partygirl mit einer Schwäche für Diamanten, flirtet mit vermögenden älteren Herren. Der bankrotte Schriftsteller Paul Varjak aus der Nachbarschaft, in den sie sich wider Willen verliebt, ist dagegen arm wie eine Kirchenmaus. - Zeitlos elegante Komödie (1961) und erster, großr Erfolg von Regisseur Blake Edwards. Mit: Audrey Hepburn und George Peppard
Wie sagt man so schön? Zu den besten Freunden eines Mädchens zählen Diamanten. Deswegen steht Holly Golightly, eine verführerisch schöne Kindfrau mit geheimnisvoller Vergangenheit, schon früh morgens mit einem Pappbecher voll Kaffee sehnsüchtig vor den Schaufenstern von Tiffany's, dem teuersten Juwelier New Yorks. Besonders die reichen Männer sind verrückt nach Holly, doch diese ist sehr wählerisch: Sie lässt sich von ihren zahlreichen Begleitern zwar aushalten, wahrt ansonsten aber Distanz. Ihr umtriebiger Lebenswandel missfällt dem bankrotten Schriftsteller Paul Varjak, der gerade in die freie Wohnung über ihr eingezogen ist. Doch schnell wird Paul zu ihrem brüderlichen Freund und Vertrauten, den sie über die Feuertreppe besuchen und dem sie ihr Herz ausschütten kann. Hollys Geschichten faszinieren Paul – besonders die von dem Mafioso Sally Tomato, von dem sie wöchentlich 100 Dollar für einen undurchschaubaren Transfer von Informationen bekommt. Mit Holly als Muse beginnt Paul wieder zu schreiben und trennt sich auch von seiner älteren Gönnerin. Doch dass sie sich in einen mittellosen Schriftsteller verliebt, war in den Plänen des kapriziösen Partygirls nicht vorgesehen: Hat sie doch gerade auf einem furiosen Fest den millionenschweren Brasilianer José da Silva Pereira kennengelernt, der ihr in seinem Heimatland eine luxuriöse Zukunft verspricht. Paul hat derweil seine erste Kurzgeschichte an ein Magazin verkauft und stolze 50 Dollar verdient – eine Summe, die Holly normalerweise im Vorbeigehen in Schminke investiert ...

  • Regie :
    • Blake Edwards
  • Drehbuch :
    • George Axelrod
  • Produktion :
    • Paramount Pictures
  • Produzent/-in :
    • Martin Jurow
    • Richard Shepherd
  • Kamera :
    • Franz Planer
  • Schnitt :
    • Howard A. Smith
  • Musik :
    • Henry Mancini
  • Mit :
    • Audrey Hepburn (Holly Golightly)
    • George Peppard (Paul Varjak)
    • Patricia Neal (Mrs. Failenson)
    • Mickey Rooney (Mr. Yunioshi)
    • Buddy Ebsen (Doc Golightly)
    • Martin Balsam (O. J. Berman)
    • José Luis de Villalonga (José da Silva Pereira)
    • John McGiver (Verkäufer bei Tiffany's)
    • Alan Reed (Sally Tomato)
    • Dorothy Whitney (Mag Wildwood)
    • Beverly Powers (Tänzerin im Nachtclub)
    • Stanley Adams (Rusty Trawler)
    • Claude Stroud (Sid Arbuck)
    • Elvia Allman (Bibliothekarin)
  • Autor :
    • Truman Capote
  • Land :
    • USA
  • Jahr :
    • 1961
  • Herkunft :
    • ARD