Panzerkreuzer Potemkin / Mobilisierung der Träume

136 Min.
Der große Dokumentarfilm verfolgt die technischen und politischen Utopien der letzten 100 Jahre, die das vergangene Jahrhundert in seiner wechselvollen Geschichte begleitet haben. Seltenes Archivmaterial von fast 200 Filmen erzählt von diesem rasenden Fortschritt und seiner Dystopien. Eine Exkursion in die Geschichte von Film, Funk und Fernsehen.
Der Dokumentarfilm schlägt den großen Bogen von den ersten Ideen, die um 1880 mit Edisons Sprechmaschinen laut wurden, über Radio und Film bis hin zu den Visionen multimedialer Maschinenbauer. Parallel zur Ton- und Bildaufzeichnung über den Phono- und Kinematografen beschäftigte die Pioniere schon früh die Idee des Funks, der drahtlosen Übertragung von Bild und Ton. Eine grenzenlose Freiheit haben die Pioniere erahnt, die politische Praxis war fast immer gegenläufig.
Anhand von zahlreichen Filmausschnitten lädt „Mobilisierung der Träume“ zu einer Exkursion in die Geschichte von Film, Funk und Fernsehen ein, das sich fast zeitgleich zum Film entwickelt und eine ungeheure Produktivität aufseiten der technischen Erfindungen freigesetzt hat. Um auch nach der politischen Praxis zu fragen: Wer hat Zugang zu den Informationsmedien und wer kontrolliert diejenigen, die den Zugang zu diesen Medien haben? Eine Frage, die in der heutigen Diskussion mehr denn je aktuell ist und zeigt, wie eng technischer und gesellschaftlicher Fortschritt – oder Rückschritt – miteinander verbunden sind.

Besetzung und Stab

Kamera :

Eduard Tissé
Martin Putz

Schnitt :

Oliver Neumann
Sergej M. Eisenstein

Musik :

Edmund Meisel
Siegfried Friedrich

Produktion :

Goskino
Filmmuseum Berlin
Filmmuseum Wien
Amour Fou Vienna
Bildschön Filmproduktion
Ambient Information Systems

Produzent/-in :

Wilhelm Karl Gerst
Alexander Dumreicher-Ivancenau
Bady Minick

Regie :

Sergej M. Eisenstein
Manu Luksch
Martin Reinhart
Thomas Tode

Drehbuch :

Nina Agadschanowa
Sergej M. Eisenstein
Manu Luksch
Mukul Patel

Darsteller :

Alexsander Antonow
Wladimir Barski
Grigori Alexandrow
Mikhail Gomorrow
Dörte Lyssewski

Autor :

Sergej M. Eisenstein

Land :

Russland
Deutschland
Österreich

Jahr :

1930