Dido und Aeneas von Sasha Waltz

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

96 Min.
Verfügbar vom 07/05/2020 bis 05/06/2020
Mit einem Gastspiel der Choreographischen Oper »Dido & Aeneas« von Sasha Waltz zur Musik von Henry Purcell sollte in diesen Tagen eigentlich die Schlossfestspiele Ludwigsburg eröffnet werden. 

Die Oper erzählt von der Liebe in Zeiten des Krieges. Als Aeneas die karthagische Königin Dido verlässt, nachdem er an ihrem Hof Zuflucht gefunden hat, bricht es ihr das Herz. In ihrem Lamento »When I am laid in earth«, einer der berühmtesten Arien der Musikgeschichte, nimmt sie Abschied von ihrem Leben und ihrer Liebe. Tanz und Oper verschmelzen zur Kunstform der Choreographischen Oper, wenn Sasha Waltz alle Musiker*innen und Tänzer*innen zu einem einzigartigen Ensemble vereint. 

ARTE zeigt die 2005 entstandene Filmversion in der Regie von Peter Schönhofer. 
„Dido und Aeneas“ entstand als Koproduktion von „Sasha Waltz & Guests“ und der Akademie für Alte Musik Berlin mit der Staatsoper Unter den Linden, dem Grand Théatre de la Ville de Luxembourg und der Opéra de Montpellier 


Foto © Sebastian Bolesch


  • Regie :
    • Peter Schönhofer
  • Mit :
    • Aurore Ugolin (Mezzo-Sopran / Dido)
    • Reuben Willcox (Bariton / Aeneas)
    • Deborah York (Sopran / Belinda)
    • Fabrice Mantegna (Bariton / Sorceress)
    • Céline Ricci (Sopran / Second Woman)
    • Eberhard Francesco Lorenz (Tenor / First Witch - A Sailor)
    • Michael Bennett (Second Witch / Spirit) (Tenor / Second Witch - Spirit)
  • Mit :
    • Clémentine Deluy, Michal Mualem (Dido)
    • Virgis Puodziunas (Aeneas)
    • Luc Dunberry, Manuel Alfonso Pérez Torres (Train of Aeneas)
    • Sasa Queliz (Belinda)
    • Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Xuan Shi (Sorceress)
    • Maria Marta Colusi (Second Woman)
    • Charlotte Engelkes (Narrator)
    • Takako Suzuki (First Witch / A Sailor)
    • Jiri Bartovanec (Second Witch / Spirit)
    • László Sandig (Ascanius)
  • Komponist/-in :
    • Henry Purcell
  • Dirigent/-in :
    • Attilo Cremonesi
  • Orchester :
    • Akademie für Alte Musik Berlin
  • Chor :
    • Vocalconsort Berlin
  • Choreographie :
    • Sasha Waltz
  • Libretto :
    • Nahum Tate
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :
    • Thomas Schenk, Sasha Waltz
  • Kostüme :
    • Christine Birkle
  • Licht :
    • Thilo Reuther
  • Dramaturgie :
    • Jochen Sandig
    • Yoreme Waltz
  • musikalische Bearbeitung :
    • Attilo Cremonesi
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2005