Just a Kiss

Der junge Pakistaner Casim verliebt sich in die attraktive Musiklehrerin Roisin. Doch weder Casims pakistanische Familie noch Roisins katholisches Umfeld dulden die Beziehung. Deshalb gibt Casim vor, zu einem Freund zu ziehen, um heimlich mit Roisin zusammenzuleben ... - Bewegende Romeo-und-Julia-Geschichte (2004) von Altmeister Ken Loach
Casim, Sohn pakistanischer Einwanderer, zieht nachts als DJ durch die Clubs von Glasgow. Tagsüber träumt er davon, eine eigene Disco zu eröffnen, und werkelt lustlos an einem Anbau im Vorgarten seiner Eltern mit. Nach dem Willen seines streng muslimischen Vaters soll Casim hier mit seiner künftigen Frau leben, einer Cousine aus Pakistan, der er seit Jahren versprochen ist. Als Casim sich spontan in die irische Musiklehrerin Roisin verliebt, muss er die Beziehung geheim halten. Falls einer seiner Verwandten ihn auf der Straße mit ihr sähe, wäre dies eine große Familienschande.
So gibt Casim vor, zu einem Freund zu ziehen, um so heimlich mit Roisin zusammenleben zu können. Völlig unerwartet bekommt auch Roisin Probleme mit der religiösen Tradition: Für die ersehnte Vollzeitstelle an ihrer katholischen Schule benötigt sie eine „Unbedenklichkeitsbescheinigung" des Gemeindepriesters. Eine bloße Formalität, sollte man meinen. Doch der Geistliche, der ihr nachspioniert und herausgefunden hat, dass die noch verheiratete Roisin mit Casim „in Sünde lebt", verweigert die Unterschrift.
Als der einsichtige Schulleiter die fähige Lehrerin trotzdem einstellt, scheint sich für die beiden Liebenden alles zum Guten zu wenden. Doch Casims ältere Schwester Rukhsana heckt einen finsteren Plan aus, um ihren Bruder auf den „Pfad der Tugend“ zurückzuführen und die Familienehre zu retten ...

Regie

Ken Loach

Drehbuch

Paul Laverty

Produktion

  • Sixteen Films

  • Bianca Film

  • Tornasol Films

Produzent/-in

Rebecca O'Brien

Kamera

Barry Ackroyd

Schnitt

Jonathan Morris

Musik

George Fenton

Mit

  • Atta Yaqub (Casim Khan)

  • Eva Birthistle (Roisin Hanlon)

  • Ahmad Riaz (Tariq Khan)

  • Shamshad Akhtar (Sadia Khan)

  • Shabana Akhtar Bakhsh (Tahara Khan)

  • Ghizala Avan (Rukhsana Khan)

Land

  • Großbritannien

  • Italien

  • Spanien

Jahr

2004

Herkunft

ZDF

Dauer

101 Min.

Genre

Filme

Versionen

  • Synchronisation
  • Untertitel für Gehörlose

Auch interessant für Sie

Abspielen Square für Künstler Doris Dörrie 26 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Doris Dörrie

Abspielen Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen 107 Min. Das Programm sehen

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft 30 Min. Das Programm sehen

Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft

Abspielen Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen 3 Min. Das Programm sehen

Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Schweden: Verstärkung für die Nato 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Schweden: Verstärkung für die Nato

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen 107 Min. Das Programm sehen

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft 30 Min. Das Programm sehen

Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft

Abspielen Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen 3 Min. Das Programm sehen

Berlinale: Mutige Frauen, die mit Normen brechen

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Schweden: Verstärkung für die Nato 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Schweden: Verstärkung für die Nato

Abspielen Ozeanriesen (1/2) Wettlauf der Nationen 52 Min. Das Programm sehen

Ozeanriesen (1/2)

Wettlauf der Nationen