LuluDas tragische Schicksal einer "Femme fatale"

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

119 Min.
Verfügbar vom 01/05/2020 bis 29/07/2020
In Uwe Jansons Interpretation ist Frank Wedekinds Verführerin nicht eine reine Projektionsfläche für Männerphantasien. Lulu erscheint als missbrauchtes Kind, das geliebt werden will und es nicht lassen kann, seine Magie zu entfalten. Doch die Macht ihrer Verführungskunst hat einen Preis... 

Jeder ist Lulu verfallen. Als Sinnbild der Verführerin reißt sie alle um sich herum in den Abgrund: Der ältliche Dr. Goll, der mittelmäßige Kunstmaler Schwarz, ihr „Ziehvater“ Dr. Schön und die lesbische Gräfin Geschwitz – alle erliegen ihrer Schönheit und bezahlen mit ihrem Leben. Basierend auf der Vorlage von Frank Wedekind hat Regisseur Uwe Janson nach eigenem Drehbuch einen der schillerndsten Stoffe der Theaterliteratur neu verfilmt.


  • Regie :
    • Uwe Janson
  • Kamera :
    • Philipp Sichler
  • Mit :
    • Jessica Schwarz (Lulu)
    • Dietrich Hollinderbäumer (Dr. Goll)
    • Alexander Scheer (Walter Schwarz)
    • Sylvester Groth (Dr. Schön)
    • Carlo Ljubek (Alwa Schön)
    • Esther Zimmering (Gräfin Geschwitz)
    • Wolfgang Packhäuser (Schigolch)
    • Matthias Schweighöfer (Jack)
    • Max Hopp (Rodrigo)
    • Heike Warmuth (Hugenberg)
    • Isabel Schosnig (Magelonne de Marelle)
    • Nike Fuhrmann (Bianetta Grazil)
    • Robert Basta (Herr Hunidei)
    • Dirk Borchardt (Kungo Poti)
    • Pasquale Aleardi (Rezeptionist 1)
    • Greg Zimmermann (Rezeptionist 2)
    • Oliver Biehler (Rezeptionist 3)
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :
    • Olaf Rehan
  • Kostüme :
    • Judith Holste
  • Autor :
    • Uwe Janson nach dem Stück von F. Wedekind
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2005