Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Ausschnitt (2 Min.)
Untertitel für Gehörlose
Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges initiiert ein geistesgestörter US-General den Atomangriff gegen die UdSSR. Während der amerikanische Präsident verzweifelt versucht, die Katastrophe abzuwenden, träumt ein obskurer Wissenschaftler von der Erschaffung einer Herrenrasse ... - Stanley Kubricks Film (1964) ist eine hintersinnige Persiflage auf den Männlichkeitswahn des Militärs.
Im Jahr 1963, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, befiehlt der paranoide Brigadegeneral Jack D. Ripper seinem Fluggeschwader den Angriff auf die Sowjetunion. Damit der Befehl nicht widerrufen werden kann, lässt er seinen Stützpunkt abriegeln und die Bomberpiloten auf eine codierte Kommunikationsfrequenz wechseln. Im Pentagon diskutiert ein Krisenstab die Konsequenzen dieses nuklearen Ernstfalles: Für General “Buck” Turgidson steht fest, dass die Piloten ohnehin nicht mehr rechtzeitig aufgehalten werden können, und so könne man gleich das gesamte amerikanische Atomwaffenarsenal hinterherschicken, um „mit den Russen ein für alle Mal Schluss zu machen”. US-Präsident Merkin Muffley zieht es allerdings vor, mit dem russischen Botschafter Alexi de Sadesky zu verhandeln. Während sie gemeinsam versuchen, den Generalsekretär der KPdSU ans Telefon zu bekommen, bereitet man sich in den Cockpits der B-52-Bomber mit texanischem Patriotismus auf den Abwurf der Nuklearwaffen vor. Als man endlich den angetrunkenen Sowjet-Premier ans Telefon bekommt, erklärt dieser, dass kurz zuvor eine Weltvernichtungsmaschine installiert worden sei, die auf einen nuklearen Angriff mit einem automatischen Gegenschlag zur Vernichtung der ganzen Welt reagiert. Während dieser automatisierte nukleare Gegenschlag anrollt, tritt der deutsche Wissenschaftler Dr. Seltsam im Pentagon auf den Plan und unterbreitet den Politikern und Militärs seine Überlegungen für das Überleben einer handverlesenen Schar von Herrenmenschen. Draußen leuchtet derweil ein Atompilz nach dem anderen auf dem Globus auf …

Regie :

Stanley Kubrick

Drehbuch :

Stanley Kubrick
Peter George
Terry Southern

Produktion :

Hawk Films Ltd.

Produzent/-in :

Stanley Kubrick
Victor Lyndon
Leon Minoff

Kamera :

Gilbert Taylor

Schnitt :

Anthony Harvey

Musik :

Laurie Johnson

Mit :

Peter Sellers (Oberst Lionel Mandrake/ Merkin Muffley/Dr. Seltsam)
George C. Scott (General "Buck" Turgidson)
Sterling Hayden (Brigadegeneral Jack D. Ripper)
Keenan Wynn (Oberst "Bat" Guano)
Slim Pickens (Major T.J. "King" Kong)
Peter Bull (Botschafter Alexi de Sadesky)
James Earl Jones (Leutnant Lothar Zogg)
Jack Creley (Mister Staines)
Roy Stephens (Frank)
Frank Berry (Leutnant H.R. Dietrich)
Robert O'Neil (Admiral Randolph)
Glenn Beck (Leutnant W.D. Kivel)
Shane Rimmer (Hauptmann G.A. 'Ace' Owens)
Hal Galili (Burpelson)

Autor :

Peter George

Land :

Großbritannien

Jahr :

1964

Herkunft :

ZDF