ARTE Reportage
Syrien: Die letzten Tage von Afrin / USA: An der Grenze

(52 Min.)
Verfügbar von 21/04/2018 bis 27/04/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 27. April um 06:15

Diese Woche: (1) Syrien - Die letzten Tage von Afrin. Heimlich eingeschmuggelt mit einem Konvoi kurdischer Frauen, filmte unser Reporter die Belagerung und den Sturz der syrischen Stadt Afrin. (2) USA - An der Grenze. Noch immer besteht Präsident Donald Trump auf "seine" Mauer gegen illegale Einwanderer aus Mexiko. Wie ist die Stimmung in Texas' Süden?

(1): Syrien: Die letzten Tage von Afrin
Am 20. Januar startete der türkische Präsident Erdogan mit seinen Verbündeten die „Operation Olivenzweig“, den Angriff auf die Kurden in der Region um die Stadt Afrin, seit 2012 unter deren Kontrolle.  Für Ankara sind die Kurden wegen ihrer angeblichen Nähe zur kurdischen Arbeiterpartei PKK nach wie vor Terroristen – obwohl die syrische Kurdenmiliz YPG zum wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS geworden war. ARTE-Reporter Yuri Maldavsky war bei einer der internationalen Brigaden, die auf Seiten der kurdischen YPG eigentlich gegen den islamistischen Terror gekämpft hatten: darunter ein Italiener, ein Engländer und ein Amerikaner. Nach den Angriffen mit schwerer Artillerie, Bomben und Raketen fiel Afrin am 18. März. Damit endete wieder einmal der Traum der Kurden von einer eigenen autonomen Region an der Grenze zur Türkei. Die internationale Gemeinschaft, allen voran die USA, rührten sich nicht, als Erdogans Soldaten die Region Afrin eroberten.
(2): USA : An der Grenze
Donald Trump will noch immer unbedingt seine Mauer gegen die illegalen Einwanderer aus Mexiko bauen …
Noch haben sie nicht damit angefangen, den Beton für die Mauer-Segmente  anzurühren, aber US-Präsident Trump hat schon einmal die Nationalgarde geschickt, um die Grenze ab sofort schärfer zu bewachen. Seine Pläne spalten die amerikanische Nation, die ja schon immer ein Einwandererland war, stolz auf ihren „Melting Pot“, die vielen zu einem Volk miteinander verschmolzenen Nationen und Kulturen. In Süden von Texas ließen sich die ARTE-Reporter die Verhältnisse an der Grenze zu Mexiko von den Einheimischen dort ganz genau erklären.  


Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE